Deutliche Schlappe

Für die Mannschaft des VfB Durach setzte es am zehnten Spieltag der Landesliga Südwest auswärts eine deutliche Niederlage. Die Duracher unter- lagen dem FC Pipinsried am Sonntag klar mit 1:5 und stehen nun auf einem Abstiegsplatz. Zum Ärger über das nach Kottern abgewanderte Talent, Roland Fichtl, kam die Enttäuschung der Oberallgäuer darüber, dass sie nun nach zwei Auswärtssiegen in Folge auch auf des Gegners Platz eine Niederlage einstecken mussten.

Der FC Pipinsried war von Beginn an spielbestimmend. Die Mannschaft des VfB Durach hielt bis zur 18. Spielminute mit Einsatz auch gut dagegen. Dann foulte Ozan Cetin jedoch einen Pipinsrieder im Strafraum und sah dafür die rote Karte. Die Platzherren nutzten den Elfmeter zur 1:0-Führung. Nach einer knappen halben Stunde Spielzeit erhöhte die Heimmannschaft auf 2:0. Damit war für die in Unterzahl spielenden Oberallgäuer die Partie schon gelaufen. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel setzten die Pipinsrieder noch ein Freistoßtor drauf und es stand 3:0. Die Duracher jedoch gaben sich trotz Unterzahl nicht auf und verkürzten in der 60. Spielminute den Rückstand durch einen Treffer von Tobias Rossmann auf 3:1. Bei einem Freistoß eine Viertelstunde vor Schluss hatte Torwart Pascal Prestel keine Chance und es stand 4:1 für den FC Pipinsried. Ein Eigentor von Dominik Schmid brachte schließlich das Tor zum 1:5-Endstand aus Duracher Sicht. Durch diese Niederlage rutschten die Oberallgäuer auf einen Abstiegsplatz. Am kommenden Wochenende wartet zu Hause die schwere Aufgabe gegen den Tabellenführer FC Gundelfingen auf den VfB.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare