Integration die funktioniert

Eine multikulturelle Klasse

+
Deutschkurs für Zuwanderer im Haus International, ganz klasse, diese Klasse! Stehend im Bild: Lehrerin Gabriele Heilinger.

„Hannover liegt an der Leine. Der Hund geht an der Leine. Habt ihr das verstanden?“ So klingt das im Kassenzimmer des Haus International, wenn sich eine hochmotivierte sehr bunt zusammengewürfelte Gruppe auf die Abschlussprüfung des Aufbaukurses Deutsch vorbereitet.

Lehrerin Gabriele Heilinger ist ihr Coach und, wie eine Teilnehmerin sagt, „auch eine Freundin“. 

Wie soll das gehen, 20 Leute aus fast 20 Nationen zusammen die deutsche Sprache lehren: junge Männer aus Syrien, eine ältere Dame aus Sibirien, junge Frauen aus der Ukraine, aus dem Kosovo, aus Kanada, Spanien, China, einen Franzosen? Menschen mit ganz verschiedenen kulturellem Hintergrund und ganz unterschiedlichen Biografien? Erstaunlich und wunderbar: Es geht! Sie alle wollen wissen, was ein Relativsatz und das Präteritum sind, wie das duale Ausbildungssystem funktioniert und den Unterschied zwischen einer Lehre und einem Studium kennen. In Kürze ist Prüfung, die Texte sind recht anspruchsvoll, es gibt Hörübungen und Hausaufgaben. Wer schon mal versucht hat, eine Fremdsprache zu lernen, womöglich eine außereuropäische, sich mit arabischer Schrift oder kyrillischen Buchstaben abgemüht hat, weiß wie fleißig und entschlossen man dafür sein muss. 

Da ist beispielsweise Mimi Fischer aus Bali, mit einem Deutschen verheiratet. Ihre drei halbwüchsigen Kinder sind in Kempten aufgewachsen und sie engagiert sich im Integrationsbeirat der Stadt. Was ihr hier besonders gefällt ist die Ordnung. 

Olga Gregorowa ist 55 Jahre alt, kommt aus Nowosibirsk und ist ihren Töchtern nach Memmingen nachgezogen. Hier in der Klasse kann sie Kontakte knüpfen, was ihr als Hausfrau sonst weniger gut gelingt. Ganz anders Angelica Schiller aus Petrosani in Rumänien. Die ausgebildete Krankenschwester arbeitet im ambulanten Altenpflegedienst und hilft das Studium ihrer drei Kinder in Rumänien zu finanzieren. 

"Hier bin ich in Sicherheit" 

Ehrgeizige Pläne hat Amani N’senda, den es aus einer Kleinstadt im Ostkongo über Südafrika ins Asylbewerberheim in Börwang verschlagen hat. „Hier bin ich in Sicherheit, hier kann ich ruhig schlafen“, sagt Amani, der ehemalige Soldat, der Medizin studieren will. Eine Familie aus Dietmannsried hat ihn unter ihre Fittiche genommen. Ein vielseitiger Mann ist Ronan Grippay aus Nantes, der das Allgäu und eine Allgäuerin liebt, ein Schlittschuhläufer und Bratschist. Ronan möchte hier Französischunterricht erteilen. Er steht noch ganz unter dem Eindruck des vorletzten Wochenendes in Paris, wo er mit demonstriert hat für die Werte der Republik: „Die Morde sind ein Schock für Frankreich, wir sind aufgewacht und müssen den Zusammenhalt stärken.“ Spielen die unterschiedlichen Religionen eine Rolle? Nein, sagen alle unisono, wir sind tolerant, wir respektieren einander und interessieren uns nicht für die Religion der Banknachbarin oder der Klassenkameradin. Heilinger ist stolz, dass das Haus International auf ihren Antrag hin staatlich anerkannte und geförderte Deutsch-Integrationskurse anbieten kann: „Es ist eine erfüllende Aufgabe.“ Hier in der Klasse wird gelernt und gelacht, werden Freundschaften und Netzwer-ke geknüpft. Die ganze Welt in einer Nussschale, friedlich vereint und sich wechselseitig bereichernd, wie unsere zerstrit- tene und gequälte Welt sein könnte...  Elisabeth Brock

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare