Doppelter Grund zum Feiern

Spannende Wettkämpfe um die Deutsche Meisterschaft liefern sich Minigolfer aus ganz Deutschland auf der Anlage in St.-Mang. Foto: MSG

Mit Bianca Zodrow und Walter Erlbruch waren am vergangenen Samstag die amtierenden Minigolf-Weltmeister beim Bundesligafinale der Damen und Herren auf der Minigolfanlage in St.-Mang dabei. Bei idealem Minigolfwetter spielten die Teilnehmer Traumergebnisse. Das beste Ergebnis wurde jedoch von Alice Kobisch (1. MGC Mainz) gespielt. Mit 96 Schlägen auf vier Runden spielte sie einen neuen Bahnrekord. Auch über eine Runde wurde der Bahnrekord eingestellt. Am gleichen Tag feierte die MSG Ammersee-Allgäu ihr 50-jähriges Bestehen.

In der letzten Runde spielte Alexander Geist (BGC Hardenberg) 22 Schläge (vier Zweier, 14 Asse). Damit wurde erneut bestätigt, dass der Steinbruch zu den besten und auch schönsten Minigolfanlagen in Deutschland gehört. Erwartungsgemäß wurde bei den Damen der 1. MGC Göttingen Deutscher Mannschaftsmeister. Eine Überraschung erfolgte auf Platz 2: Die einzige bayerische Mannschaft, die MSK Olching, konnte sich durch eine konstante Saisonleistung den Vizetitel sichern. Auf Rang 3 folgenden die „Möven“ vom MC Cuxhaven. Nach einer durchwachsenen Saison gewannen die Titelverteidiger aus Mainz, wurden jedoch in der Endabrechnung nur Vierte. Die MSC Bensheim-Auerbach muss in die Relegation. Deutschland wird im Europacup vom Meister aus Göttingen vertreten. Zusätzlich startberechtigt sind die Titelverteidiger aus Mainz. Zu einem Showdown kann es bei den Herrenmannschaften. Die Hardenberg-Pötter wurden mit 48 Punkten überlegen Deutscher Meister. Auf Platz 2 bis 4 waren drei Mannschaften punktgleich. Die bessere Schlagzahl entschied für Dormagen-Brechten, vor Mainz und Arheilgen. In die Relegation muss der Bochumer MC. Die Mannschaft aus Berlin geht wieder zurück in 2. Liga. Beim Europacup wird Deutschland somit erneut von den Hardenberg-Pötter vertreten. Der anschließende Festabend wurde kombiniert mit der 50- Jahr-Feier des Vereins. Die Grußworte der Stadt überbrachte Bürgermeister Josef Mayr (CSU). Die Grüße des Bayerischen Landes-Sportverbandes übermittelt Kreisvorsitzender Benno Glas. Er überreichte die Ehrenurkunde in Bronze an die 1. Vorsitzende, Sabine Eisele. Mit viel Lob wurde der Verein von Gerd Zeller, Präsident des Bayerischen Minigolf-Verbandes, überhäuft. Auch der Präsident des Deutschen Minigolf-Verbandes und des Weltverbandes, Dr. Gerhard Zimmermann, war gekommen. Nach einem Buffet fand die Siegerehrung der Deutschen Meister statt. Volker Missonnier, Dr. Gerhard Zimmermann und Sabine Eisele überreichten die „Meisterwimpel“ und die Medaillen. Auch der Verein hatte eine Überraschung parat. Im Rahmen der Vereinsehrungen wurde Dominikus Eisele für 43-Jahre Vereins-Mitgliedschaft geehrt.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare