Drei Wochen radeln für ein gutes Klima

Seit fünf Jahren gibt es bereits die bundesweite Aktion Stadtradeln. Zum ersten Mal ist heuer auch die Stadt Kempten, Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern (AGFK Bayern), dabei.

Stadtradeln ist eine Kampagne des „Klima-Bündnis“, des europäischen Städte-Netzwerks zum Schutz des Weltklimas. Dabei geht es nach Angaben des OB-Büros darum, dass zwischen Juni und Mitte Oktober 2012 – den genauen Zeitrahmen wählt jede Kommune selbst – möglichst viele Kilometer umweltfreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Das Klima-Bündnis zeichnet am Ende die Bestplatzierten in verschiedenen Kategorien aus. In Kempten läuft die Aktion von kommenden Donnerstag, 14. Juni, bis zum 4. Juli. In dieser Zeit kann, wer in Kempten wohnt, arbeitet oder zur Schule geht, Radkilometer für den Klimaschutz sammeln und etwas für die eigene Gesundheit und Fitness tun. Stadtradeln ist eine ideale Aktion für Familien, Freunde, Vereine, Unternehmen, Behörden, Organisationen und viele mehr, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Teams bilden (mindestens zwei Personen). Jedes Team muss sich einmalig online unter www.stadtradeln.de registrieren, und dann kann’s losgehen. Es zählt jeder Kilometer, der innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums mit dem Rad zurückgelegt wird – beruflich oder privat. Wer Rad fährt, ist aktiver Klimaschützer. Pro gefahrenem Kilometer lassen sich mit dem Rad gegenüber dem Auto etwa 140 Gramm CO2-Emissionen einsparen. Beim Stadtradeln 2011 vermieden mehr als 20 000 Radlerinnen und Radler aus rund 60 Kommunen fast 600 Tonnen CO2 – bei nahezu vier Millionen gefahrenen Kilometern. Weitere Informationen zum Stadtradeln gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de und www.kempten.de und in einem kostenlosen Informationsflyer „Stadtradeln – Kempten radelt“, der an der Pforte der Stadtverwaltung (Rathausplatz 22) und bei der Tourist Information (Rathausplatz 24) erhältlich ist.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare