Der DRK-Neubau steht

Hinter dem „Dänischen Bettenlager“ an der Nordtangente hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) eine neue Heimat gefunden. Das in Holzständerbauweise errichtete Haus wurde von der Firma Fugel gebaut. Den Innenausbau übernehmen die Mitglieder des Ortsvereins in Eigenregie und würden sich daher freuen, wenn sich noch Spender finden lassen.

Das Gebäude selbst ist dank großzügiger Zuschüsse der Stadt Isny und der Kreissparkasse Ravensburg mit einer Grundwasserwärmepumpe ausgerüstet. Vor kurzem erhielt sie nun noch eine Photovoltaikanlage auf das Dach, die mit einer Gesamtleistung von 18,45 KWp in Betrieb genommen wurde. Jetzt ist die Wärmeversorgung komplett und umweltfreundlich ausgeführt.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare