Endlich Beginn

Der 2002 von der Jugendstiftung Baden-Württemberg entwickelte „Qualipass“ soll jetzt auch im Landkreis Lindau eingeführt werden. Die entsprechende Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 17. Juni, in der Aula der Volksschule Weiler statt. Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr. Die Schirmherrschaft hat der Lindauer Landrat Elmar Stegmann (CSU) übernommen.

Der „Qualipass“ richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren und dokumentiert Praxiserfahrungen und Kompetenzgewinne, die sie durch Praktika, Vereinsmitarbeit, Schülerinitiativen, Auslandsaufenthalte, Nachbarschaftshilfen oder vergleichbare Tätigkeiten erworben haben. Als zusätzliche Orientierungshilfe für die Jugendlichen selbst, aber auch für Betriebe und andere Institutionen gibt der „Qualipass“ einen vertieften Einblick in das Erfahrungsspektrum und das Kompetenzprofil der Jugendlichen und ist eine wertvolle Ergänzung zum Schulzeugnis. Auf Initiative des Arbeitskreises „Miteinander“ und dessen hohen Engagements ist es nun gelungen, eine Finanzierung für die Einführung und Verbreitung dieser erprobten Dokumentenmappe auch im Landkreis Lindau zu sichern. Zudem hat sich der Kreisjugendring Lindau bereit erklärt, die Funktion einer Kontakt- und Regionalstelle im Landkreis auszuüben. Vorstellung am 17. Juni Am 17. Juni soll nun in Weiler unter anderem der „Qualipass“ und die konkrete Umsetzung des Projekts im Landkreis Lindau vorgestellt werden. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer an der Veranstaltung in der Aula verspricht die Catering AG der Volksschule Weiler zu sorgen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare