Engstler holt wichtige Punkte

In Japan zeigte Franz Engstler einmal mehr sein Können und holte sich trotz schwieriger Bedingungen bei Regen einen fünften und einen zweiten Platz. Foto: privat

Einen zweiten und einen fünften Platz holte sich Franz Engstler vom Liqui-Moly-Team Engstler jetzt beim vorletzten Rennen der Tourenwagenweltmeisterschaft im japanischen Okayama.

Bereits in den freien Trainings konnte Franz Engstler in Okayama überzeugen und Zeiten in den Top 10 fahren. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen im Liqui-Moly-Team Engstler für das Qualifying. In Q1 schaffte es der Allgäuer auf Platz sieben und qualifizierte sich somit für Q2. Hier belegte der 49-Jährige Platz zehn. Das war dann auch sein Startplatz für den ersten Rennlauf. Bei den Privatfahrern bedeutete das die Poleposition. Der erste Lauf musste am bei Regen hinter dem Safety Car gestartet werden. Nach zwei Runden wurde das Rennen frei gegeben. Gleich in der ersten Kurve wurde Engstler von einem Mitstreiter touchiert. Nach einer Ausfahrt ins Kiesbett konnte er das Rennen mit seinem Liqui-Moly BMW als 16. wieder aufnehmen. Einen Platz konnte er bis zum Ziel noch gut machen, so dass er als 15. des Gesamtfelds und als Fünfter der Privatfahrer ins Ziel kam. Der zweite Lauf musste wegen Regen ebenfalls hinter dem Safety Car gestartet werden. Nach der Freigabe des Rennens war Motorsport mit Spannung geboten. Der Regen wurde Runde für Runde stärker und die Sicht dadurch immer schlechter. Franz Engstler zeigte Nervenstärke und kämpfte sich Platz für Platz bei den Privatfahrern nach vorne. Trotz der erschwerten Rennbedingungen fuhr er letztendlich auf den zweiten Platz und konnte somit acht weitere Punkte in der Meisterschaft für sich verbuchen. Geringer Rückstand Insgesamt hat er nun 97 Punkte in der Gesamtwertung auf dem Konto und liegt damit auf Platz vier. Lediglich zwei Punkte trennen ihn vom dritten Platz, acht vom zweiten Rang. Nun kommt es auf das Finale in Macau an, das am 20. und 21. November stattfindet. Nach dem schweren Unfall von Franz Engstler im vergangenen Jahr, wird das eine besondere Herausforderung für das gesamte Team.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare