Entscheidung vertagt

Die Entscheidung über die Zukunft des Gusswerks Waltenhofen wird weiter vertagt. Das teilte ein Mitarbeiter des Büros von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz vergangenen Mittwoch gegenüber dem KREISBOTE mit.

„Die ursprüngliche Planung war, dass eine Entscheidung bis Ende März oder Anfang April fällt“, so der Mitarbeiter. Aufgrund von Formalien sei der Termin aber vertagt worden, sagte er weiter. „Das aktuelle Ziel ist es, dass bis spätestens Ende April die Entscheidung zur Übertragung feststeht“, erläuterte der Mitarbeiter am Mittwoch. Es könne sich aber immer wieder etwas verschieben. Der Betrieb im Gusswerk wird weiterhin uneingeschränkt fortgeführt. Das Gusswerk Waltenhofen hatte am 23. Dezember Insolvenz angemeldet (der KREISBOTE berichtete). Derzeit sind dort 137 Mitarbeiter beschäftigt.

Meistgelesene Artikel

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kommentare