Erfolge für Tobias Holweger

Erfolgreicher Radrennfahrer des team erdgas schwaben: Tobias Holweger. Foto: Köninger

Äußerst erfolgreich verlief das Frühjahr für den Kemptener Radrennfahrer Tobias Holweger, der für das team erdgas schwaben startet: Bereits fünf Top Ten-Platzierungen konnte er bei hochklassigen Rennen in den vergangenen Wochen holen.

Vor allem lange und schwere Straßenrennen waren auf dem Programm gestanden, am Start jeweils die süddeutsche oder Österreichische Elite. „Am Ende lief es dann jedes Mal auf einen Massensprint heraus – und da hat sich Tobias hervorragend behauptet“, lobt Team-Manager Paul Hofstetten. Am wertvollsten sieht er den achten Platz beim Grand Prix Vorarlberg. Das Rennen gehört zur höchstklassigen Serie in Österreich – deshalb waren alle Profi-Teams des Nachbarlandes dabei. „Die Bedingungen waren schwierig: Während des rund 150 Kilometer langen Rennens hat es ganz stark gewittert und geregnet“, erinnert sich Holweger. Umso mehr konnte er sich im Ziel über seine hervorragende Platzierung in dem hochklassigen Starterfeld freuen. „Cool“, findet er auch sein Ergebnis beim Kriterium in Pfronten, wo er sich mit dem zweiten Platz auch den schwäbischen Vizetitel sicherte. Beim Straßenrennen in Aichach holte er den vierten Platz, in Neuötting den sechsten. Am meisten gefreut hat er sich aber über seinen fünften Platz in Rosenheim. „Denn da ging es in Runden immer über den gleichen, steilen Berg“, beschreibt Holweger die Strecke. Mehrere Mal schon hatte ihn die Spitzengruppe dort abgehängt – doch in der letzten Runde mobilisierte er alle Kräfte und raste nach vorn. „Das war genial, zu sehen, wie viel der Kopf ausmacht“, sagt er. Und: „Im Moment läuft einfach alles gut: Training und Beruf.“ Denn der 32-Jährige steigt in der Zahnarztpraxis seines Vaters in Kempten mit ein.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare