"Erfolgreiche Partnerschaft"

Sligos Bürgermeister Matt Lyons (rechts) übergibt OB Dr. Ulrich Netzer anlässlich der 20-jährigen Städtepartnerschaft eine Kristallglas-Vase mit beiden Städtewappen. Foto: Kesel

Was mit Jugendaustauschen zwischen der FH Kempten und dem College in Sligo 1990 begann und offiziell besiegelt wurde, erreichte nun einen weiteren Höhepunkt: die Städtepartner- schaft zwischen Sligo und Kempten. Zusammen mit einer Delegation aus Sligo, die seit Donnerstag auf Besuch in Kempten ist, wurde das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft am Sonntag in der Stadtbibliothek mit einem Festakt begangen.

Nach einer traditionell gehaltenen Begrüßung der Gäste durch die Alphornbläser der Musikkapelle Sankt Mang dankte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) den Gründern der Partnerschaft, den ehemaligen Bürgermeistern Roddy McGuinn (Sligo) und Dr. Josef Höß, der persönlich am Festakt teilnahm. Ein fotografisch unterlegter Blick in die Vergangenheit zeigte: In 20 Jahren war vieles passiert. Die Planung einer Partnerschaft mit einer Stadt aus der BRD hatte in Sligo bereits im Februar 1988 begonnen. Einen Monat später fanden schon Vorgespräche in Sligo statt, an denen Höß, Vertreter des Town Twinning Committee der Stadt Sligo und Paul Byrne, der damalige Sligo County Manager, teilnahmen. Nach mehreren Besuchen folgte im April 1990 dann die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde. Reger Austausch OB Dr. Ulrich Netzer, dessen erste Reise nach Sligo im Jahr 2000 stattfand, betonte in seiner Rede den regen Austausch in den Anfangsjahren: „Nach zehn Jahren waren wir bereits enge Freunde geworden!“ Doch auch das zweite Jahrzehnt der Partnerschaft sei mit zahlreichen interessanten und freundschaftlichen Begegnungen auf sportlicher, kultureller, schulischer und auch kommunaler Ebene gefüllt gewesen. „Diese haben alle zu einem besseren und engeren Verhältnis zu unserer Partnerstadt Sligo beigetragen“, so der OB. Das Stadtoberhaupt dankte diesbezüglich den Beauftragten des Stadtrats für Städtepartnerschaften und auch dem Freundschaftskreis der Partnerstädte in Kempten, der vor allem den Jugendaustausch intensiv fördere, für ihren Einsatz. Die Aktivitäten innerhalb der Städtepartnerschaft beschränken sich allerdings nicht mehr nur auf Jugend, Tourismus, Sport, Kunst und Kultur. Es bestehen inzwischen auch enge Kontakte zwischen dem „Institute of Technology“ in Sligo und der FH in Kempten, die den Studenten Auslandssemester und Studienexkursionen nach Irland ermöglichen. Immer wieder verbinden auch sportliche oder musikalische Ereignisse die zwei Städte auf außergewöhnliche Art und Weise. Exemplarisch nannte Netzer einen 2000-Kilometer-Benefizlauf einer Läufergruppe des TV Jahn Kempten im Jahr 1991 mit Ziel Sligo und die Auftritte der Jazz-Ladds, einer Band aus Sligo, auf dem Kemptener Jazzfrühling. Gruß- und Dankesworte richtete er auch an die ebenfalls anwesenden Delegationsvertreter der übrigen Partnerstädte von Kempten – Bad Dürkheim, Quiberon und Trient. Nicht zuletzt die Allgäuer Festwoche hatte sie alle nach Kempten geführt. Sopron konnte heuer erstmalig keine Delegation nach Kempten entsenden. Lob für Kempten Matt Lyons, Bürgermeister der Stadt Sligo, dankte den Kemptenern für einen herzlichen Empfang und sprach von einer „erfolgreichen Partnerschaft“. Kempten sei in Sligo sehr bekannt und die Verbindung der Städte von vielen Menschen hochgeschätzt. „Die Einwohner von Sligo sprechen in den höchsten Tönen von Kempten“, so Lyons. Dies zeige sich in der großen Zahl der Interessenten an schulischen, kulturellen und sportlichen Austauschen. „Die Städtepartnerschaft ist gewachsen und zeigt Fortschritte in allen Bereichen. Ich bin sehr beeindruckt von der Bedeutung die Sligo beigemessen wird, auch im Rahmen der Allgäuer Festwoche“, sagte Sligos Bürgermeister über die vergangenen Jahre. Zum Abschluss beschenkte der OB einige Vertreter der Partnerstadt mit einem neuen Bildband über das Allgäu. Im Gegenzug überreichte Lyons ihm eine in Sligo hergestellte Kristallglas-Vase, die mit den Wappen der beiden Städte geschmückt ist.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare