Die Fäuste fliegen

Einiges zu tun hatte die Kemptener Polizei am Wochenende. Vor allem in der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu mehreren handfesten Auseinandersetzungen in der Innenstadt. Vor einer Disco drohte ein Streit gar, in eine Massenschlägerei zu eskalieren.

Insgesamt 16 Beteiligte zwischen 18 und 25 Jahren gerieten sich in der Disco in die Haare. Dabei gingen nach Angaben der Polizei vorerst drei bis vier Angreifer nach einem Streit auf einen 18-Jährigen los und schlugen ihm ins Gesicht. Nachdem die Beteiligten zunächst voneinander getrennt und der Disco verwiesen waren, ging es draußen weiter. Unter anderem gingen die Jugendlichen dabei mit zu einem Schlagwerkzeug umfunktionierten Gürtel aufeinander los, wobei einer der Schläger schwer an der Unterlippe verletzt und mit der Sanka ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die anderen erlitten leichte Verletzungen. Auf dem Hildegardplatz ereignete sich dann in der Morgendämmerung die nächste heftigere Schlägerei. Dabei wurde ein Beteiligter schwer verletzt. Hintergrund war, dass es aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Handgemenge zwischen zwei Asylbewerbern und drei mutmaßlichen Türken kam. Das Trio sei angeblich „grundlos“ auf die beiden 30-Jährigen losgegangen und habe sie mit Schlägen und Fußtritten derart attackiert, dass einer der beiden mit einer Schädelverletzung ins Klinikum gebracht werden musste. Sein Freund erlitt leichte Verletzungen. Die drei Angreifer flohen unerkannt. Ebenfalls in die Haare gekommen waren sich zwei Männer am Residenzplatz. Zwar konnte die Polizei den Streit zunächst schlichten und die beiden voneinander trennen. Einer der beiden, ein betrunkener 32-Jähriger, war allerdings nicht zu beruhigen und dermaßen aggressiv und beleidigend, dass er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Einen Schaden in Höhe von insgesamt 5300 Euro richteten darüber hinaus bislang unbekannte Randalierer an. Laut Polizeibericht schmissen Unbekannte in der Kotterner Straße einen Roller um. Der Schaden beträgt wohl 300 Euro. In der Ludwigstraße verkratzten die Täter ein Auto an der Fahrerseite. Schaden: Um die 5000 Euro.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare