Fahrlehrer rastet aus

Am Samstagnacht geriet ein Kemptener Fahrlehrer ins Visier der Polizei. Während eine Streifenbesatzung von Türstehern einer Disco in anderer Sache angesprochen wurde, kam der 33-jährige Mann plötzlich und ohne Grund auf die Polizeibeamten zu und zog einem ein Handfunkgerät aus der Brusttasche.

Trotz der Aufforderung, das Gerät wieder zurückzugeben, weigerte er sich. Letztendlich musste es mit leichter Gewalt, so die Polizei, wieder genommen werden. Nachdem die Identität vor Ort nicht festgestellt werden konnte, verbrachten die Beamten den jungen Mann zur Wache. Auf dem Weg dort hin beleidigte er die Polizisten aufs übelste. An der Dienststelle angekommen, versuchte er noch zu flüchten. Ein Alkoholtest ergab, dass der junge Fahrlehrer im absolut nüchternen Zustand handelte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare