Feier mit den Mietern

Als Dankeschön für 50 Jahre Mietertreue bekam jeder der 16 Mieterjubilare einen „Schexs in the city“ über 50 Euro. Dazu überreichte Dagmar Tschugg, Sozialbau-Abteilungsleiterin Mieterservice (links), eine Blume als kleine Aufmerksamkeit. Foto: Spielberg

Nach rund zweijährigen Modernisierungsarbeiten in Kemptens östlich gelegenem Stadtquartier „Auf dem Bühl“, konnten heuer vom lokalen Wohnungsunternehmen Sozialbau die Fertigstellungs- arbeiten gefeiert werden. Dies war Anlass, die Mieter „Auf dem Bühl 2-10, 3-19, 69-71, 87-99“ sowie „Bad Dürkheimer Straße 9-11 und 26-28“ zum Mieterfest der Sozialbau einzuladen.

Für die 378 Mieter der Sozialbau gibt es nun Grund zur Freude: Nach der gelungenen Modernisierung erstrahlt das Wohnquartier „Auf dem Bühl“ mit einem neuen Farbkonzept in neuer Farbenpracht. Alle Häuser verfügen bereits über eine Wärmedämmung mit einer vorgehängten Fassade, was die Mieter lobend bestätigen. Zusätzlich wurden die Treppenhäuser modernisiert, die Dächer neu gedeckt und die Elektrozähler energieeffizient erneuert. Die gesamte Wohnanlage wurde 2010 an das Fernwärmenetz des ZAK angeschlossen, kombiniert mit der Nahwärme-Versorgung der Sozialbau, CO²-optimiert. Die Aufwertung und Wiederherstellung der Außenanlagen und Hauseingänge runden die Maßnahmen gestalterisch ab. Rund 2,2 Millionen Euro investierte die Sozialbau in die Modernisierung des Wohn- quartiers „Auf dem Bühl“. Als Höhepunkt des Mieterfestes konnten 16 Mieter für 50 Jahre Wohnen bei Sozialbau besonders geehrt werden. Dazu gab es von Sozialbau-Mitarbeitern selbstgemachten Kuchen und Kaffee, ein leckeres, internationales Buffet und Unterhaltungsmusik. Diese besonders langjährige Mietertreue hat die Sozialbau be- wogen, genau diesen Bewohnern persönlichen Dank auszusprechen. Menschen, die dort Anfang der 1960er Jahre ihre Wohnungen bezogen, oftmals mit schicksalhaften persönlichen Hintergrund, handelte es sich doch häufig um Menschen, die nach Ende des Krieges, nach Flucht und Ver- treibung hier eine neue Heimstatt gefunden haben. „Es war nicht immer leicht in diesen Zeiten, der Vater war gefallen und wir lebten mit sechs Geschwistern und einem Elternteil jahrelang in nur einem Raum. Da waren wir froh als wir Anfang der 1960er Jahre endlich eine Wohnung in dem damals neu errichteten Wohnquartier ‘Auf dem Bühl’ bekamen“, so eine der Anwohner- innen gegenüber dem KREISBOTEN. Sozialbau-Geschäftsführer Herbert Singer bedankte sich in seiner Ansprache persönlich für das gute Mietverhältnis und hob insbesondere die Qualitäten vieler älterer Bewohner hervor und ihren Sinn für Ordnung, Sauberkeit und gegenseitige Unterstützung. „Ein Wohnquartier wie das ‘Auf dem Bühl’ braucht solche stabile Mietverhältnisse und Mieter in deren Herzen ein Stück Verantwortung für ‘ihr Wohnquartier’ in vielen Jahren gewachsen ist.“

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare