Feiern für den guten Zweck

Inzwischen ist er zur Tradition geworden, der Tatüball der Blaulichter Kempten. Am Rosenmontag findet er bereits zum vierten Mal im Kornhaus statt. Wie in den Vorjahren steht der Faschingsball auch 2010 unter der Schirmherrschaft von OB Dr. Netzer (CSU).

Wenn der Ball um 20 Uhr eröffnet wird, hoffen die Veranstalter, der Verein „Die Blaulichter“, dass wie in den Vorjahren der Saal voll ist. Immerhin ist der Reinerlös für einen guten Zweck. Für 2010 liegt der Fokus auf behinderten Mitbürgern. So wollen die Blaulichter die Aktion Sonnenhof der Lebenshilfe unterstützen, in der Behinderte das Leben in einem „normalen" Umfeld mit eigener Wohnung und Arbeit ermöglicht wird. Außerdem wollen sie den integrativen Kindergarten „Miteinander" in Kempten fördern, in dem behinderte und nichtbehinderte Kinder in den Gruppen zusammen sind. Das dritte Förderprojekt ist die Wärmestube des BRK, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert. Das gesamte Kornhaus steht Kopf: auf allen Etagen gibt es Tanz und Musik. Die Bands „Raindrops“ und „Edelherb“ sorgen für Stimmung zum Abtanzen und Mitsingen. Daneben werden einige Showeinlagen die Stimmung im großen Festsaal weiter aufheizen. Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Der Partyservice Vogler wird in diesem Jahr mit einem neuen Konzept erstmals das Catering übernehmen. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist die große Tombola, für die zahlreiche Firmen attraktive Preise zur Verfügung gestellt haben. Einlass zum Ball ist ab 19 Uhr, um 20 Uhr geht die Party los. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro beim Service-Center der Johanniter oder im Info Shop des Roten Kreuzes. Restkarten sind für 14 Euro an der Abendkasse erhältlich. Weitere Infos: www.tatueball.de.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare