Allgäuer Johanniter bekommen neues Vorstandsmitglied und neuen Pfarrer

Adler und Vogl eingeführt

+
Landespfarrer Dr. Biller von den Johannitern (links) und Robert Gast (rechts) begleiten Markus Adler am Montagabend durch die Amtseinführung.

Kempten – Im Rahmen eines Festgottesdienstes fand am Montagabend die offizielle Amtseinführung für Markus Adler, Mitglied des Johanniter-Regionalvorstands, und Werner Vogl, Regionalpfarrer bei den Johannitern im Allgäu, statt. 

In feierlichem Rahmen mit anschließendem Stehempfang im Kornhaus Kempten nahmen Adler und Vogl die Ernennung an und wollen mit Gottes Hilfe ihre Aufgaben wahrnehmen. 

Markus Adler ist seit 1. August 2013 als Mitglied des Regionalvorstands bei den Allgäuer Johannitern tätig. Am Montag wurde er als zweites hauptamtliches Mitglied des Regionalvorstands benannt, da Rüdiger Buß krankheitsbedingt länger ausfällt. Zuvor leistete Adler bereits als kaufmännischer Leiter und Sachgebietsleiter „Rettungsdienst” Dienste bei den Allgäuer Johannitern. Mit 21 Jahren kam er 2001 über den Zivildienst zur Johanniter-Unfall-Hilfe im Allgäu. Jürgen Wanat, Mitglied im Landesvorstand der Johanniter, hieß Adler herzlich Willkommen im dreiköpfigen Team des Regionalvorstands und freute sich: „Mit Markus Adler konnten wir jemanden für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen, der unser klassische Dienstleistung, die Unfall-Hilfe, von der Pieke auf gelernt hat.“ 

Für sein neues Amt wünscht ihm Wanat vor allem viel Mut, Entscheidungsfreude und Durchhaltevermögen sowie ein gutes Händchen in der Personalführung. Pfarrer Werner Vogl übernahm dagegen zum 1. Dezember 2013 den Posten des Regionalpfarrers im Regionalverband Allgäu. Nach dem Ausscheiden von Haike Ranke im vergangenen Jahr traten die Johanniter mit dem Dekanat Kempten in Verbindung. „Als christliche Hilfsorganisation ist es uns ein besonderes Anliegen, einen Pfarrer in unserer Gemeinschaft zu haben“, so Markus Adler. „Und wer könnte besser geeignet sein, als der Pfarrer der Johanniskirche in Kempten für die Johanniter“, sagte Jürgen Wanat, Mitglied des Landesvorstands. Wanat dankt Dekan Dittmar für die Unterstützung und die Abstellung von Werner Vogl als Regionalpfarrer bei den Johannitern. 

Ehrung für Mitglieder 

Im Anschluss an den Festgottesdienst wurde der Dank an langjährige, verdienstvolle Mitglieder der Allgäuer Johanniter ausgesprochen. Das Johanniter-Ehrenzeichen wurde an Edeltraud Münzer und Jürgen Gerlach verliehen. Irmi Schnakenbrock, die 19 Jahre lang das Kriseninterventionsteam der Johanniter leitete und aufzog, wurde mit der Ehrennadel am Bande ausgezeichnet. Gleichfalls erhielt sie zum 30-jährigen Jubiläum eine Urkunde.

kb

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare