Sicherheitsdienst wird in diesem Jahr aufgestockt

Taschenkontrollen auf der 67. Allgäuer Festwoche

+
Zusätzlich zum Scannen der Eintrittskarten werden in diesem Jahr die Taschen der Festwochenbesucher kontrolliert.

Kempten – Der Amoklauf in München und der Anschlag in Ansbach – zwei Ereignisse, die Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl vieler Menschen in Bayern haben. Zwei Ereignisse, die auch die Verantwortlichen der Allgäuer Festwoche zu nochmaligen Gesprächen mit der Polizei und den Sicherheitsbehörden veranlasst haben, denn die Besucher von Messe, Heimatfest und Kulturtagen sollen sich möglichst sicher fühlen. Ergebnis: Der Sicherheitsdienst und die Streifen auf dem Gelände werden aufgestockt, außerdem wird es Taschenkontrollen geben.

„Tagsüber dürfen Taschen und Rucksäcke mitgenommen werden, aber es wird Kontrollen an den Eingängen geben“, erläuterte Festwochenleiterin Martina Dufner-Wucher am Donnerstagmittag gegenüber dem Kreisboten. Ab 17 Uhr sei das Mitnehmen von großen Taschen und Rucksäcken verboten. Kleinere Handtaschen, in denen Schlüssel, Geldbeutel oder Brillen mitgeführt werden, seien erlaubt. „Kontrollen behalten wir uns aber immer vor.“ „Nach den jüngsten Ereignissen mussten wir reagieren und haben deshalb Gespräche mit der Polizei und den Sicherheitsbehörden geführt“, so Dufner-Wucher. Zusätzlich zum bestehenden Sicherheitskonzept seien deshalb nun die oben genannten Maßnahmen beschlossen worden. „Wir bitten die Besucher um Verständnis, dass es am Eingang zu Verzögerungen kommen kann und bitten darum, dass sie gar nicht erst mit großen Taschen und Rucksäcken kommen.“ Derzeit werde geprüft, ob irgendwo an den Eingängen noch Schließfächer aufgestellt werden können.

Melanie Weidle

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare