Neue Ausstellung

"Fassaden"

+
„Icons # 01“ – eine Fotocollage von Florian Wendel.

Kempten – Ob verbrannt, zerrissen, collagiert oder in aller Sachlichkeit fotografiert – Florian Wendel geht in seinen Fotoarbeiten über das reine Abbilden weit hinaus.

In seiner Ausstellung „Fassaden“ in der Galerie kunstreich des Kemptener Künst- lervereins artig eröffnet der in Waltenhofen lebende und arbeitende Künstler damit eine weitere Dimension. Sowohl Wendels Architekturaufnahmen als auch seine Portraits regen an, das Gesehene selbst zu interpretieren, nicht zuletzt weil sie ungewohnte Perspektiven einnehmen. Die Betrachter können so Bezugspunkte neu setzen und eigene Sichtweisen auf die Themen, die Berge und Menschen entwickeln – eben hinter die Fassaden blicken. In „Fassaden“ zeigt Wendel unter anderem erstmals die kompletten Serien „Unterm Berg“ und „Icons“. Florian Wendel ist in Kempten geboren und aufgewachsen. Nach seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Bielefeld, Schwerpunkt Fotografie und Medien, kehrte er in seine Heimat zurück und war 2012 bereits in den beiden größten jurierten Ausstellungen im Allgäu zu sehen: In Kempten in der 63. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche und in Marktoberdorf in der 34. Ostallgäuer Kunstausstellung. 

Freier Eintritt 

Die Ausstellung „Fassaden“ ist noch bis Dienstag, 12. Februar 2013, zu sehen. Die Galerie kunstreich des artig e. V. in der Schützenstraße 7 in Kempten, in der ehemals reichsstädtischen Münze in der Altstadt, ist jeweils samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr und dienstags von 16 bis 20 Uhr und für Gruppen auf Anfrage gesondert geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Ausstellung von Florian Wendel gibt es im Internet auf den beiden Seiten www.artig.st und www.florianwendel.de. kb

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare