Flucht mit Folgen

Schwere Verletzungen hat sich ein 17-jähriger Rollerfahrer bei einem Sturz am Mittwochabend auf der L318 zugezogen.

Der Bub fuhr nach Angaben der Polizei mit seinem Mofa von Maierhöfen in Richtung Isny. Kurz vor der Einmündung in die B12 verlor er aufgrund von Alkoholeinflusses in einer Kurve die Kontrolle über sein Gefährt. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei erlitt er schwere Verletzungen am Bein und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Bereits am gleichen Abend war der 17-Jährige in Neutrauchburg aufgefallen, nachdem eine Gruppe von randalierenden Jugendlichen an einem Pavillon bei der Polizei gemeldet wurde. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens nahmen die Beamten den Jungen in Gewahrsam und übergaben ihn an seine Mutter. Dort riss der Teenager wenig später jedoch wieder aus und fuhr mit seinem Roller davon.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare