Kooperationspartner Lebenshilfe übernimmt heuer die Durchführung

Inklusives Projekt "Fotorun"

+
Im September geht es wieder auf zum Fotorun.

Kempten – „Run run – Fotorun“ – habt ihr noch den Song im Ohr? In diesem Jahr ist es wieder so weit. Der Termin zum 4. Fotorun Kempten steht und wieder sind alle Freunde der Fotografie eingeladen, ihre Kamera für den 17. September 2016 „startklar“ zu machen, um in acht Stunden 12 Themen in der vorgegebenen Reihenfolge abzulichten.

Wichtig dabei wie in den Jahren zuvor: die Motive sollten kreativ umgesetzt sein und ein Bezug zur Stadt Kempten muss erkennbar bleiben! – In diesem Jahr haben sich die Organisatorinnen Monika Rohlmann und Sabine Sykora tatkräftige Unterstützung geholt: Die Lebenshilfe Kempten ist in diesem Jahr Kooperationspartner und wird die Durchführung des Fotoruns übernehmen. Anfragen, Anmeldungen, Jury- und Sponsorensuche obliegt diesmal dem Team der Lebenshilfe.

Zwei Jahre sind seit dem letzten Fotorun vergangen – und nach dem vorübergehenden Wegzug von Sabine Sykora nach Norderney war dem Organisationsteam lange bange um das Fortbestehen des Fotowettbewerbs, der seit 2011 so viele treue Anhänger aus nah und fern gefunden hat. Die rettende Idee: „Mit der Lebenshilfe Kempten haben wir in diesem Jahr einen wunderbaren Partner gefunden“, freuten sich die Organisatorinnen über die Zusage der großen Kemptener Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung.

Schon bei den vergangenen drei Fotoruns hatten auch Fotografinnen und Fotografen mit Handicap mitgemacht. „Unser Fotowettbewerb ist einfach offen für jeden, der gern fotografiert. Unterschiede zwischen Amateuren und Profis, Menschen mit oder ohne Beeinträchtigung machen wir nicht – alle haben die gleichen Voraussetzungen“, erzählt Sabine Sykora. Diese Tatsache war es dann auch, dass der Fotorun schon mehrfach als „inklusives Projekt“ gelobt wurde. Von den rund 100 Teilnehmern kamen immer circa 20 Prozent aus den Wohnheimen der Körperbehinderte Allgäu und der Lebenshilfe Kempten.

Heuer läuft die Anmeldung über die Lebenshilfe Kempten. Dazu wird folgende Adresse genutzt: fotorun@lebenshilfe-kempten.de. 

Da die Lebenshilfe bereits eine soziale Einrichtung ist, kann sie den Reinerlös später direkt für ein Projekt ihrer Wahl verwenden. Ansonsten bleiben die Regeln – wie schon angekündigt – dieselben. Auch ist eine Ausstellung geplant. Doch zunächst einmal geht es an den Start: am 17. September von 10 bis 18 Uhr. Start und Ziel ist das Ambulant betreute Wohnen der Lebenshilfe Kempten in der Bäckerstraße – unweit des bisherigen Startpunktes. mosa

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare