Einhäusigkeit der Krankenhäuser schreitet voran

Das neue Klinikum steht für die Patienten bereit

Kempten – Der Neubau des Klinikums an der Robert-Weixler-Straße steht für die Patienten bereit. Am kommenden Freitag, 23. November, wird die gesamte Innere Medizin den alten Standort in der Memminger Straße verlassen. Bis zu 150 Patienten der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Pallativ- medizin, der Klinik für Gastroenterologie und der Klinik für Kardiologie ziehen dann in das neue Gebäude um.

Dort finden die Patienten und Mitarbeiter eine medizintechnische Ausstattung mit neuesten Standards vor. „Die Einhäusigkeit ist eine große logistische Herausforderung, für die wir jedoch bestens gewappnet sind“, sagt Gerhard Zipperlen, Leiter des Medizincontrollings am Klinikum. Mit dem Umzug endet die 170-jährige Ära der Klinik an der Memminger Straße. Auch Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Oberallgäu sind vor Ort: Mit einem 40-köpfigen Rot-Kreuz-Team werden sieben Krankenwagen, fünf Rettungswagen und fünf Fahrzeuge des betreuten Fahrdienstes im Einsatz sein.

Für die reibungslose Abwicklung wurde in zahlreichen Arbeitsgruppen ein akribischer Ablaufplan erstellt. „Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Patienten der Intensivstation“, betont Einsatzleiter Zipperlen. Für sie wird eigens ein Intensiv-Transportfahrzeug aus Augsburg angefordert. „Sobald ein Patient etwa an die Beatmungsmaschine im Intensiv-Transportfahrzeug angeschlos- sen ist, wird sein Gerät am Klinikbett frei“, erläutert Zipperlen. Dieses könne dann zeit- gleich – im separaten Transporter – in die Robert-Weixler-Straße verbracht werden. Dort finden die Patienten übrigens  eine neue Bettenausstattung vor. „Spätestens am Abend werden alle Patienten auf ihrer neuen Station angekommen sein“, verspricht Zipperlen. Die medizinische Versorgung am Tag des Umzugs werde bis zum Schluss in vollem Umfang garantiert, versichert er. Zudem müssen dann die medizinischen Bedarfsartikel den neuen Standort erreicht haben.

Am Umzugstag wird ab 7 Uhr morgens kein Patient mehr in der Memminger Straße aufgenommen. Ebenso können Notfallpatienten ab diesem Zeit- punkt nur noch ins Klinikum in der Robert-Weixler-Straße gebracht werden. 

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare