Führungen und vieles mehr

Das Beginenhaus kann am Sonntag ebenfalls besichtigt werden. Foto: Matz

Unter dem Motto „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“ findet am morgigen Sonntag, 12. September, in Kempten und Umgebung der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Dabei werden unter anderem Bauwerke für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, alte Handelswege begangen, die Geschichte alter Verkehrsmittel dargestellt oder erste Übernachtungsstätten gezeigt.

Die Bauverwaltung hat für ihren „Tag des offenen Denkmals“ vier Programmpunkte zusammen gestellt. Dazu kommt noch für Kinder die Veranstaltung „Historische Stadttore – Auf den Spuren des Nachtwächters zu den historischen Stadttoren“. Die Kinderführungen beginnen jeweils um 10 und 16 Uhr an der Tourist-Info am Rathausplatz. Erwachsene können sich dagegen jeweils um 10 und 15 Uhr auf die Spuren Kemptener Brückenbaukunst begeben. „Wege über die Iller – das historische Brückenensemble in Kempten“ heißt die Führung durch das Innenleben der König-Ludwig-Brücke. Dieser Programmpunkt eignet sich auch gut dafür, das Stadtbild entlang der Iller neu kennen zu lernen. Treffpunkt ist jeweils auf der Westseite der König-Ludwig-Brücke. Um 10 und um 16 Uhr kann schließlich das Beginenhaus besichtigt werden. Die Führungen stehen unter dem Thema „Weitgereist – Fundmünzen aus Kempten“ und „Übernachten im Schwesternhaus – Das Beginenhaus als mittelalterliches Motel“. Dabei kann so mancher von Reisenden „zurückgelassener“ Schatz bewundert werden. Um frühe Handelswege in der Zeit, als Kempten noch Cambodunum hieß, dreht sich alles bei der Exkursion „Römerstraße und Burgus“. Die von „echten Römern“ geführte Wanderung beginnt um 11 Uhr auf der Passhöhe der Römerstraße in Buchenberg. Von dort aus geht es bis zum Burgus in Ahegg. Die Rückfahrt zur Passhöhe findet via Bus- shuttle statt. Mit den Anfängen des ÖPNV, der Postkutsche, beschäftigt sich dagegen der Programmpunkt „Von der Postkutsche zum Linienbus – unterwegs zwischen Kimratshofen und Kempten“, der Interessierte zu einer Ausstellung im historischen Gebäude des Landgasthofes „Zur Alten Post“ in Kimratshofen führt. Mehr Infos zum „Tag des offenen Denkmals“ gibt es auch im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de oder www.kempten.de.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare