Geglückte Generalprobe

In drei Wochen finden die Deutschen Karatemeisterschaften in Bergisch Gladbach statt. Ein guter Fest war da für die Karatekas des Karatevereins Durach-Weidach der „German Kata Cup“, der wie jedes Jahr in Maintal-Döringheim bei Frankfurt stattfand. Der Schüler Laurenz Berner wurde Zweiter, sein Vereinskollege Philipp Amman gewann Bronze.

Kata ist eine Wettkampfdisziplin, bei der man gegen imaginäre Gegner kämpft, wobei die Kampfrichter auf Rhythmus, Kraft, Schnelligkeit, Stand und Ausdruck achten. Unter den 150 Teilnehmern war auch die Duracher Vertretung. Der 13-jährige Laurenz Berner startete in der Schülerklasse und setzte sich hier gut in Szene. Berner, der auch zum Bundeskader gehört, konnte sich mit den Katas Jion, Kankudai und Kankusho in den Vorrunden behaupten. Im Finale stand ihm mit Pattanasakoo Nawapon ebenfalls ein Kader-Athlet gegenüber, der die Kata Sochin sehr stark präsentierte, Laurenz musste sich da mit der Kata Empi geschlagen geben. Der 14-jährige Philipp Amman starte das erste Mal in der Jugend. Hier war die Konkurrenz bei den 14-17-jährigen sehr stark, da mehrere Teilnehmer ihm körperlich sehr überlegen waren. Amman überzeugte die Kampfrichter mit seinen schnellen und starken Techniken. Mit den Katas Empi und Jion gewann er die ersten Runden, musste sich gegen den späteren Sieger Thomas Kosta dann aber geschlagen geben. In der Trostrunde behauptete sich Philipp erneut, gewann gegen zwei Gegner und konnte somit um den dritten Platz kämpfen. Gegen einen Kontrahenten aus Sachsen gewann Philipp mit der Kata Kanhusho und durfte somit die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Chiara Scarvaglieri (Schülerklasse) und Annalena Steidle (Jugendklasse) gelang es sich dieses Mal nicht, sich auf die vorderen Ränge zu kämpfen, dennoch war Cheftrainer Manfred Krusch mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. Wenn es auf der Deutschen auch so gut lauft, wäre das ein großer Erfolg, erklärte er.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare