Es geht nicht voran

Die Mannschaft des TSV Sulzberg verlor in der Bezirksliga zu Hause gegen den Titelaspiranten BCA Oberhausen mit 0:3. Enttäuscht waren die Zuschauer nicht nur über die Niederlage, sondern auch, weil Ex-Nationalspieler Mario Basler nicht für Oberhausen aufgelaufen war, sondern an diesem Tag im TV als Experte mitwirkte.

Die Gäste präsentierten sich stark und nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Durch einen Elfmeter nach einer Viertelstunde gingen sie mit 1:0 in Führung. Nachdem der BCA weitere Großchancen versiebte, trafen er fünf Minuten vor Halbzeit zum 2:0. Die Sulzberger hatten dem nicht viel entgegenzusetzen. In der zweiten Halbzeit spielten die Platzherren etwas besser mit. Chancen gab es auf beiden Seiten aber nicht viele. Buchstäblich „Farbe“ ins Spiel brachte der Schiedsrichter, als er die beiden Streithähne Martin (Sulzberg) und Medakovic nach einer Auseinandersetzung des Feldes verwies. Wenige Minuten später erzielten die Gäste das 0:3. Der SSV Wildpoldsried unterlag zu Hause dem TSV Friedberg ebenfalls mit 0:3 (0:1) und bleibt damit weiter im unteren Tabellendrittel. Die Gäste waren über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft und siegten auch in dieser Höhe völlig verdient. Die Wildpoldsrieder hatten dagegen nach etwa zehn Minuten Spielzeit die erste und einzige Torchance im Spiel.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare