Gelungene Jubiläumsfeier

Die Narrenzunft „Urig“ Beuren war neben vielen weiteren Narrenzünften und Guggenmusiken gekommen, um mit der „Allgaier Ur-Band“ zu feiern. Foto: Schubert

Seit 20 Jahren sind die Musiker der „Allgaier Ur-Band“ nun schon unterwegs. Aus diesem Anlass feierten sie am Samstag mit zahlreichen weiteren Guggenmusiken und Narrenzünften ihr Jubiläum in Beuren.

Die Musiker der „Allgaier Ur-Band“ treten bei Umzügen, Guggentreffen und Saalfeiern auf und sind zudem gern gesehener Gast bei anderen Fasnetkappellen und Guggenmusiken. Daher kamen auch zu ihrem Jubiläum am Samstag 25 weitere Narrenzünfte und Guggenmusiken, um mit der „Allgaier Ur-Band“ ihr 20-jähriges Bestehen zu feiern. Nachmittags hatten sich zahlreiche Zuschauer zum kurzen aber eindrucksvollen Umzug eingefunden. Angeführt von den „Stücklifäzer Gugga Bonaduz“ und der Narrenzunft „Urig“ Beuren ging es über die Straßen direkt zum neu gestalteten Dorfgemeinschaftshaus, das gerade erst zwei Tage zuvor feierlich eingeweiht worden war. Die Ur-Band hatte sich einiges vorgenommen. Mit DJ Frank Müller von der Narrenzunft „Lachende Kuh“ begann im Anschluss an den Umzug die Hallenparty und bis nach Mitternacht waren Musikgruppen angekündigt. Die Guggenmusik Isny, die Stücklifäzer Gugga Bonaduz, LK Westallgäu, das Chaosorchester Neukirch, die Katastrophenband Rohrdorf, LK Grünkraut, die Guggenmusik Röthenbach, die Musiker der Formation Schlier-Ankenreute & Hof, LK Taldorf, die Allgaier Long-Dongs und die LK Pressluft hatten sich angemeldet und sorgten für entsprechende Stimmung im Saal. Insgesamt war das Jubiläum der „Allgaier Ur-Band“ eine gelungene Veranstaltung zum Auftakt der Feiern und Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus und gleichzeitig ein guter Einstieg in die Fasnetsaison.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kempten– Das leuchtende Mittelalter, Freimaurerei, Picassos „Guernica“, eine ganze Aktionswoche in Kooperation mit dem Logistiker Dachser SE sowie …
Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kommentare