Gelungene Vorführungen

Die dichte Atmosphäre bei den Freilichtveranstaltungen ist Teil der Inszenierung beim Isnyer Opernfestival. Foto: Schubert

Hans-Christian Hauser hat es einmal mehr geschafft: Die Aufführungen des Opernfestival in Isny sind vorbei und in diesem Jahr ist die Freilicht-Veranstaltungen recht gut gelaufen. Die Premiere am Dienstag vergangener Woche fand aufgrund des Wetters allerdings im Saal des Kurhauses statt. Musik und die Stimmen hatten im Raum dafür den Vorteil einer besseren Akustik.

Dann aber wandelte sich die Szene: Die Temperaturen luden nach draußen ein und der künstlerische Leiter Hans-Christian Hauser hatte nichts dagegen. Die Stimmung einer lauen Sommernacht ist eigentlich schon Teil einer gelungenen Aufführung und wenn dann noch das Orchester und die Sänger Einheitlichkeit und Klangfülle zusammenbringen, steht einer gelungenen Aufführung eigentlich nichts mehr im Wege. Die sorgfältig gearbeiteten Texthefte sollte man bei Hausers Aufführungen aber in Griffnähe behalten. Das Transponieren eines Stoffes wie Romeo und Julia über eine Opernpartitur aus dem neunzehnten Jahrhundert in die dreißiger Jahre des zwanzigsten war schon ein besonderer Gedankensprung und konnte nicht von jedem nachvollzogen werden. Schön, wenn dann die Stimmen der Interpreten in Klangfülle dem Ganzen einfach gut taten. Das Orchester hatte Hauser in diesem Jahr etwas anders und verkleinert besetzt. Die Musik der Oper von Charles Gounod hat darunter aber nicht gelitten. Das Festivalkonzert am Sonntag zum Abschluss der Veranstaltungsreihe konnte auch wieder vor der Kulisse des Espantores stattfinden. Somit konnte das Festival heuer zum 24. Mal einen festen Platz im Kulturprogramm einnehmen. Am gestrigen Dienstag folgte noch die Aufführung in der Allerheiligenhofkirche in München und am 5. Juli wird das Stück im Wilhelms-Theater in Stuttgart inszeniert. Vor dem Publikum der beiden Landeshauptstädte aufzutreten, ist für die Sängerinnen und Sänger etwas besonderes.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare