Gelungener Auftakt

Der Allgäuer Rennstall Engstler Motorsport kann auf ein erfolgreiches Wochenende in Oschersleben blicken. Mit insgesamt vier Liqui Moly-BMW ist Engstler heuer bei der kleinen Schwester der Tourenwagen Weltmeisterschaft vertreten. Das Ergebnis beim Saisonauftakt: fünf Podestplätze in zwei Läufen.

Bereits beim Qualifying dominierte das Team: Roland Hertner (50) aus Heilbronn holte sich die Poleposition – gefolgt von Teamkollege Johannes Leidinger (22) aus dem Saarland. Der Russe Rustem Teregulov (42) fuhr die drittbeste Rundenzeit. Der zweite Youngster im Team, Florian Spengler (22) aus Ellwangen, belegte Platz vier, musste jedoch von der 10. Position starten, da seine Qualyzeiten gestrichen wurden. Doch davon lies der 22-Jährige nicht bremsen – bereits beim Start fuhr er beim ersten Lauf auf den vierten Platz vor. Vor ihm: seine drei Teamkollegen. Zunächst machten die vier die vorderen Plätze unter sich aus, doch Teregulov verlor zwei Positionen. Er kam letztendlich als fünfter ins Ziel. Roland Hertner legte einen souveränen Start-Ziel Sieg hin, die beiden Rookies belegten Platz zwei und drei: Leidinger Platz zwei, Spengler Platz drei. In der Reparaturpause wurde das Auto von Teregulov wieder startklar gemacht und so konnte er ab der dritten Runde wieder auf die Strecke. Seine Teamkollegen lieferten sich unterdessen spannende Duelle: Spengler saß Hertner im Genick, doch der ließ sich nicht aus Ruhe bringen und fuhr den zweiten Sieg ein. Platz zwei ging an Youngster Florian Spengler. Der Procar Neuling zeigte das Wochenende eine durchweg gute Leistung und sorgte für großen Jubel im Team Engstler. Ebenso wie Johannes Leidinger. Er belegte im zweiten Lauf Platz vier, nachdem er kurz von der Ideallinie abgekommen war und somit nicht mehr den hundert prozentigen Gripp hatte. Das trübte die Stimmung aber in keinster Weise „Wir sind wirklich stolz auf die beiden, besser gesagt auf alle vier Fahrer und das gesamte Team“, waren sich Teamchef Franz Engstler und sein Teammanager Kurt Treml einig. Das nächste Rennen der ADAC Procar findet vom 7. bis 9. Mai am Sachsenring statt. Eine Woche zuvor geht die WTCC in die nächste Runde. Franz Engstler und sein Teamkollege Andrei Romanov gehen in Marrakesch an den Start.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kempten– Das leuchtende Mittelalter, Freimaurerei, Picassos „Guernica“, eine ganze Aktionswoche in Kooperation mit dem Logistiker Dachser SE sowie …
Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kommentare