FCK gerettet

Der Traditionsverein FC Kempten wird doch nicht aufgelöst: Am vergangenen Mittwoch fand einmal mehr eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Diesmal standen die Zeichen aber gut. Der FCK hat kurz vor Torschluss (letzter Termin des Registergerichts war auf den 31. Oktober gesetzt) nun doch einen neuen Vorstand gefunden.

Neben Vorsitzendem Michael Eß werden künftig Maximilian Müller als zweiter Vorsitzender und Alexander Blank als dritter Vorstand die Geschicke des FCK leiten. Komplettiert wird die Vorstandsmannschaft durch Schatzmeisterin Suntka Müller, den Sportlichen Leiter Dieter Breiter, Jugendleiter Walter Auerbacher und schließlich Schriftführerin Katharina Nießl. Glückwünsche von Netzer Unterdessen hat auch OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) dem FC zu seiner Rettung in letzter Minute gratuliert. „Dass der über 100-jährige Verein weiterhin bestehen wird, das ist ganz wesentlich Ihr Verdienst“, schrieb er vergangene Woche an Eß. „Mit Ihrer Bereitschaft, in die Bresche zu sprinngen, haben Sie – auch als Nicht-Fußballer – sozusagen das eigene Tor, das heißt den Verein, bewacht, wechselseitig gestürmt, dabei Anzuspielende gesucht und schließlich ein Team bilden können“, so Netzer weiter.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kommentare