Glück im Unglück

Ein spektakulärer Unfall hat sich am vergangenen Mittwochabend an der Kreuzung Immenstädter Straße/Haubenschloßstraße ereignet. Bilanz: Vier Verletzte, darunter ein zehnjähriger Junge.

Wie die Polizei berichtete. war eine 26-jährige Kemptnerin mit ihrem Auto auf der Immenstädter Straße stadtauswärts unterwegs und wollte an der Kreuzung links in die Haubenschloßstraße abbiegen. Dabei missachtete sie allerdings die Vorfahrt eines auf der Immenstädter Straße stadteinwärts fahrenden Wagens, den ein 49-jähriger Kemptener fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen der Frau links herumgeschleudert und kam entgegengesetzt ihrer Fahrtrichtung links am Gehweg an einer Mauer wieder zum Stehen. Das Auto des Mannes wurde nach rechts geschleudert und kam an einem Hydranten im Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Gehweg zum Halten. Ein zehnjähriger Bub, der mit seiner Mutter am Gehweg an der Fußgängerampel wartete, konnte von seiner Mutter gerade noch vor den schleudernden Autos in Sicherheit gebracht werden. Hoher Schaden Der Junge erlitt einen Schock. Die Pkw-Fahrerin und ihre Beifahrerin kamen verletzt ins Krankenhaus nach Kempten, ebenso der Zehnjährige. Der 49 Jahre alte Mann wurde leicht am Knie verletzt. Der Schaden beträgt etwa 15000 Euro.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare