Größter Verein

Auf ein erfolgreiches Jahr konnte der TV Isny jüngst bei der Jahreshauptversammlung zurückblicken. Der erste Vorsitzende, Hans-Jörg Hübner, legte den Vertreter der einzelnen Abteilung die neueste Statistik vor. Mit 531 Frauen und 570 Männern, die Kinder mit einberechnet, stellt der TV den größten der Isnyer Vereine dar. In neun Abteilungen werden die Aktivitäten organisiert und die guten Ergebnisse bei den Wettbewerben und Sportveranstaltungen sprechen eine eigene positive Sprache.

Alle neun Abteilungen stellten im Anschluss ihre Jahresberichte vor und konnten auf viele Erfolge verweisen. Drei Mitglieder des TV Isny wurden an diesem Abend besonders geehren. Die Ehrennadel in Silber bekamen Marc Schäfer und Gudrun Geiger. Die Ehrennadel in Gold konnte Hübner Michael Röttig anheften. Der TV Isny kann mit Stolz auf die rege Verbandsarbeit blicken und es vergeht kein Tag, an dem nicht irgendwelche Leistungsgruppen ihr Training absolvieren. Ob Volleyballer, Badmintonspieler, Turner, Leichtathleten, Tischtennisspieler, Ju Jutsu Sportler, Triathleten, Handballer oder Street-Hockey-Spieler, allen ist eines gemeinsam: sie kommen zu immer neuen tollen Leistungen und tragen mit dazu bei, dass der Name Isny in die Welt hinaus getragen wird. Ganz offensichtlich – so die Darstellung von Hübner – gelingt es dem TV Isny auch die Jugendarbeit auf hohem Niveau zu halten. Nachwuchsmangel besteht jedenfalls nicht. Wiederwahl Auch der Kassenbericht der Geschäftsstelle war äußerst positiv. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und die Entlastung von Vorstand und Vereinskasse erfolgte ohne Gegenstimme. Anschließend folgte die (Wieder)-Wahl der Referentinnen. Referentin für Öffentlichkeitsarbeit: Gabi Frick; Referentin für Breitensport: Hiltrud Gruber; Referentin für Lehrwesen und Übungsleiter: Undine Nowarra. Als Beisitzerinnen bestätigt wurden Caroline Männer und Margret Wiedemann. Die in diesem Jahr anstehenden sportlichen Ereignisse werden gesondert angekündigt.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare