Großer Andrang

Einen „großen Bahnhof“ hatten die Kunsthalle und die neun beteiligten Gastronomiebetriebe am Mittwoch vergangener Woche für die Aktion „Kunst trifft Genuss“ auf die Beine gestellt. Mit mehr als vierhundert Gästen, einer exklusiven Küche und der uneingeschränkten Möglichkeit, Gaumenfreuden zu erleben war die Idee der Verantwortlichen voll aufgegangen. Pünktlich waren die Gäste in die Kunsthalle im Schloss geströmt, sahen sich in Hechelmanns Ausstellungsräume um und waren von der Atmosphäre begeistert.

Die Gastronomen waren mit großem Aufgebot an Personal und Gerätschaften erschienen. Mit beteiligt waren: das Terrassenhotel Isny/Neutrauchburg, das Schloss Neutrauchburg, das Hotel Rad, Leutkirch, das Rössle aus Stiefenhofen, der Hanusel Hof aus Weitnau-Hellengerst, Gasthof Hirsch aus Goppertsweiler, Brauereigasthof Engel aus Isny, das Natur-Landhaus Krone aus Maierhöfen, die Brauerei Stolz aus Isny und das Wein- und Kaffeehaus Harr aus Leutkirch. Die Gärtnerei Gutmaier aus Isny sorgte für die Blumendekoration. Die Skulpturenhalle konnte den Besucherstrom fast nicht mehr fassen und nach den fleischlichen Genüssen kam auch die Kunstbetrachtung nicht zu kurz. Die Kunsthalle stellte sich von seiner besten Seite dar und vermittelte den Gästen das Gefühl: „Hier kann man nicht nur Küchenfreuden erleben, sondern auch in aller Ruhe Kunst betrachten.“ Ein kulturell-gastronomischer Höhepunkt in der lebendigen Kunst- und Kulturszene der Stadt Isny, der kein einmaliges „Event“ bleiben sollte. Die Besucher waren jedenfalls durchweg angetan, was die zufriedenen Gesichter und die positive Grundstimmung zeigten.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kempten– Das leuchtende Mittelalter, Freimaurerei, Picassos „Guernica“, eine ganze Aktionswoche in Kooperation mit dem Logistiker Dachser SE sowie …
Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kommentare