Rottachgilde regiert

Narren an der Macht

+
Das "große Loch" war Thema des diesjährigen Rathaussturms, bei dem die Rottachgilde mit ihrem Prinzen Jürgen I. (rechts) OB Dr. Ulrich Netzer (links) entmachteten.

Kempten – Seit Donnerstag regieren Prinz Jürgen I und Prinzessin Anita I Kempten. Pünktlich um 11.11 Uhr stürmte die Faschingsgilde Rottach das OB-Büro und entmachtete OB Dr. Ulrich Netzer, der neben der Regierungsgewalt auch seine Krawatte einbüßte.

Nicht viel besser erging es Netzers Stellvertreter Josef Mayr. Hauptthema des Rathaussturms war – wie konnte es anders sein – das „große Loch”. „Bald haben wir spanische Verhältnisse in Kempten”, unkte Präsident Hans- Peter Selk, „bei uns stehen nicht die Häuser leer, sondern die Löcher.” Deshalb wollen die Kemptener Narren in ihrer kurzen Amtszeit das Loch zu „Kempten 21” umfunktionieren. Das bringe Geld und die Studenten hätten in 27 Semestern auf dem Gelände des jetzigen Hauptbahnhofs genügend Parkplätze.

Musikalisch begleitete der Musikverein Lenzfried den Sturm. Für Abwechslung sorgten die Kemptener Line Dancer.   Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Kempten – Die Johannesgemeinde aus dem Kemptener Westen hatte vergangene Woche zur Veranstaltung „Bedingungen für eine erfolgreiche Migration nach …
Immigration: "Deutschland ist nicht attraktiv"

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare