Für den guten Zweck

Der Rotaryclub Isny-Allgäu beteiligt sich an der weltweiten Aktion gegen Polio. Der Aktionstag, an dem am Samstag, 24. Oktober, bundesweit 43000 Rotarierinnen und Rotarier auf die Straße gehen, um über die Gefahren der Krankheit zu informieren und Spenden zu sammeln, ist wichtig und dringend notwendig geworden.

In Isny allerdings gehen die Uhren wieder mal ein wenig anders. „Warum sollen wir nicht am 27.September einen Flohmarkt zur Unterstützung der Poliobekämpfung veranstalten?“ Das war die Frage, die sich die Verantwortlichen bei den Rotariern stellten. „Wir nutzen den verkaufsoffenen Sonntag, an dem auch noch die Staffelläufe ausgetragen werden und an dem die Isnyer hoffentlich sowieso zur Wahl gehen und damit unterwegs sind“, lautete die Antwort. Gefährliche Krankheit Da also die Bürger am Sonntag in Isny unterwegs waren, konnten sie auch gleich in der Espantorstraße 19 vorbei schauen und sich so an der Aktion beteiligen. Im Gebäude neben dem Tafelladen hatten die Rotarier so manches „Schnäppchen“ im Flohmarktangebot und man konnte sich gründlich über die Weiterführung der weltweiten Impfaktion informieren. Mag inzwischen die Kinderlähmung auch in Deutschland zu den selteneren Erkrankungen gehören, so ist die Seuche doch nur wenige Flugstunden von uns entfernt. Auch hier ist nur knapp die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung ausreichend gegen eine Erkrankung geschützt. Darin liegt auch der Sinn dieser neuen Aktion. Erst wenn die Krankheit auch in Indien, Nigeria, Afghanistan und Pakistan ausgerottet ist, wird man weitgehend davor sicher sein. Bis 2012 will „Rotary International“ 200 Millionen Dollar aufbringen und die Ansteckungskette weltweit unterbrechen. Nur auf diesem Wege, so wurde berichtet, kann den Kindern in den genannten Ländern der dringend notwendige Impfschutz finanziert werden. Der Weg zum Flohmarkt in der Espantorstraße lohnte sich also in mehrfacher Hinsicht.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare