Guter Start in neue Liga

Aufsteiger Kottern bleibt weiterhin ungeschlagen: Der TSV und der FC Augsburg II trennten sich am Samstag vor 400 Zuschauern im Kotterner Kieswerkstadion 1:1 (1:1)-Unentschieden. Die Kotterner bleiben somit auch im dritten Spiel der noch jungen Landesligasaison ungeschlagen. Sie holten sich in der ersten so genannten englischen Woche bei einem schweren Auftaktprogramm fünf von neun möglichen Punkten.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft. Die Augsburger hatten bereits in der zweiten Minute eine gute Torchance, doch der Torwart des TSV, Martin Gruber, stellte sich dem allein vor ihm stehenden Augsburger Stürmer entgegen und wehrte ab. Nach einer Viertelstunde Spielzeit parierte abermals Gruber einen Schuss aus der Distanz und verhindert erneut die Augsburger Führung. In der 33. Spielminute hatte er bei einem weiteren Distanzschuss keine Abwehrmöglichkeit. Die Gäste gingen mit 1:0 in Führung. Die Kemptener Vorstädter erholten sich schnell. Daniel Eisenmann kam auf der linken Seite durch und zog in den Strafraum. Die Augsburger Abwehr konnte ihn nur noch durch ein Foul aufhalten. Der Schiedsrichter pfiff und Sinan Yilmaz verwandelte den Strafstoß in gewohnt sicherer Manier zum 1:1. Dies war auch zugleich der Pausenstand. In der zweiten Spielhälfte hatte immer mehr der TSV Kottern das Heft in der Hand. Doch die Gäste aus der schwäbischen Haupstadt blieben immer gefährlich und hätten durch die eine oder andere gute Tormöglichkeit durchaus den Siegtreffer erzielen können. Die Schlussphase wurde noch sehr spannend. Der für Manuel Wiedemann eingewechselte Ivan Buhic hatte zehn Minuten vor Schluss den Führungstreffer auf dem Kopf, doch der Gästetorwart hielt. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff lief Alex Fuchsenthaler allein auf den Augsburger Torwart zu, der auch diese Chance vereitelte. Fünf Minuten vor Ende der Partie ging ein Schuß von Yilmaz von der Strafraumgrenze nur knapp am Tor vorbei. In der vorletzten Spielminute fand sich der Ball nach einem Freistoß der Augsburger im Kotterner Tor wieder. Die Augsburger jubelten bereits und die Kotterner konnten ihr Pech gar nicht fassen, doch der Schiedsrichter hatte ein Stürmerfoul gesehen und gab den Treffer nicht. So blieb es beim alles in allem gerechten 1:1-Unentschieden. Bereits vergangene Woche hatte der TSV Kottern sich ein 2:2 beim TSV Landsberg erkämpft.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare