Eva Hampel überzeugt

Einen hervorragenden zweiten Rang belegte Fechterin Eva Hampel vom TV Jahn Kempten jüngst beim Meider-Vielwerth-Turnier in Ingolstadt.

Die 17-jährige Florettfechterin focht sich ohne Probleme durch die Vor- und Zwischenrunden und war dann unter den besten Acht des Turniers. Dort musste sie zuerst gegen die Nürnbergerin Fichtinger antreten und gewann souverän mit 15:4. Im Anschluss duellierte sie sich mit Schormair aus München. Hampel sicherte sich mit 15:11 den Sieg. Keine Chance ließ sie der Jengenerin Schiller. Mit 15:4 gewann die Kemptenerin und stand damit im Finale. Starke Gegnerin Dort wartete die Lokalmatadorin Annette Wulf auf Hampel. Wulf gewann 1988 olympisches Gold mit der Mannschaft. Die beiden lieferten sich ein packendes Duell, indem sich die Allgäuerin zunächst eine 7:2-Führung erarbeiten konnte. Nach der Pause stellte Wulf dann um, spielte ihre Erfahrung aus und holte sich schließlich mit 15:11 den Turniersieg. Für Hampel ist der zweite Rang aber ein großer Erfolg. Kilian Hampel (14 ) belegte bei den Aktiven Rang 13.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare