Hartmann will ein Verkehrskonzept für die Innenstadt

Bedeutende Entwicklungsschritte sind seit längerem nicht erfolgt“, kritisiert Grünen-Stadtrat Thomas Hartmann das Fehlen eines Verkehrskonzepts für die Innenstadt. Deshalb ist Hartmann jetzt selbst aktiv geworden und hat ein Innenstadt-Verkehrskonzept mit dem Titel „Verkehrskonzept Kempten 2020“ beantragt.

Aus Sicht der Grünen sollten dabei vor allem zwei Aspekte besonders bedacht werden: Zum einen „die Umgestaltung der Kronenstraße, der Beethovenstraße und der Salzstraße (Foto) mit dem Ziel, diese Verkehrswege künftig zum Erreichen, nicht jedoch zum Durchqueren der Innenstadt für den motorisierten Individualverkehr verfügbar zu machen.“ Zum anderen fordert Hartmann eine „Umwidmung der Bahnhofstraße zwischen August-Fischer-Platz und Beethovenstraße als Fußgängerzone mit Durchfahrtsberechtigung für den öffentlichen Nahverkehr.“ Hartmann weist allerdings darauf hin, dass es sich zunächst nur um ein Gedankenspiel und eine verkehrstechnische Untersuchung handle. Die Ergebnisse müssten dann sorgfältig geprüft und intensiv öffentlich diskutiert werden.

Meistgelesene Artikel

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare