Arbeiten am Hildegardplatz stehen kurz vor der heißen Phase

Jetzt geht es ans Eingemachte

+
Wegen der Verlegung von Leitungen ist der Hildegardplatz seit Montag komplett gesperrt. Die eigentlichen Arbeiten beginnen aber erst Ende des Monats.

Kempten – Mit dem Verlegen von Versorgungsleitungen sind am Montag die Bauarbeiten am Hildegardplatz nach der Winterpause wieder aufgenommen worden. Dafür musste die Nebenstraße entlang der Häuserzeile gesperrt werden.

Die eigentlichen Bauarbeiten sollen laut Kemptener OB-Büro allerdings planmäßig erst Ende des Monats beginnen. 

Für die eigentlichen Arbeiten zur Sanierung des Platzes wird der Platz nach Angaben der Verwaltung zwischen Stiftsplatz und Residenzbrunnen für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Kirchberg-Parkplatz von der Salzstraße aus bleibt jedoch frei. „Somit kann der Hildegardplatz von Osten und Westen angefahren werden”, heißt es aus dem Rathaus. Die Erreichbarkeit der Läden und Häuser am Platz soll während der Arbeiten ebenfalls gewährleistet werden. Um die wegfallenden Parkplätze zu ersetzen, werden am Stiftsplatz und am Residenzplatz über 40 kostenlose provisorische Parkplätze angeboten. Die Parkdauer wird dabei auf eine Stunde begrenzt, um eine höhere Frequentierung der Plätze sicher zu stellen. 

Die voraussichtliche Fertigstellung des Hauptplatzes südlich der Basilika ist bis Ende August geplant. Parallel beginnen im Juli die Ausbauarbeiten am Stiftsplatz und am Kirchberg. „Zu diesem Zeitpunkt sind dann auch die bereits neu gebauten Parkplätze auf dem Hauptplatz nutzbar”, teilte das OB-Büro mit. Betroffen von den Arbeiten am Platz ist auch der beliebte Wochenmarkt. Der soll ab dem 3. April auf dem Residenzplatz stattfinden. Die Marktstände werden dabei zwischen Galeria Kaufhof und dem Residenzbrunnen um die Grünfläche herum aufgebaut.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare