Höchste Ehre

Im Rahmen eines Stehempfangs mit langjährigen Wegbegleitern, Mitarbeitern und Sportfreunden hat Stefan Baumgartl, Vorsitzender des TSV Betzigau, dem Ehrenvorsitzenden Manfred Ruther die höchste Auszeichnung des Vereins, den Ehrenring, verliehen. Ruther erhielt die Auszeichnung, die im Verein erst das zweitemal vergeben wurde, für sein langjähriges Wirken zum Wohle des TSV.

Ruther legte sein Augenmerk auch auf die Mitarbeiter im TSV Betzigau. Die Mitarbeiterveranstaltungen haben bis heute Bestand und sind Teil der TSV-Familie. 2004 gab Manfred Ruther sein Amt ab. Das Ehrenamt aber ließ ihn nicht los. Nach einer kurzen Ruhephase übernahm er die Leitung der Stockschützenabteilung und 2008 blieb der Ruf der Fußballabteilung ebenfalls nicht ungehört; Ruther übernahm dort das Amt des Juniorenleiters. Sein überaus große Engagement in verantwortlichen Positionen für den Sport im TSV über all die Jahre hinweg waren Anlass für die Auszeichnung mit dem Ehrenring.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare