Hohe Flammen und viele Zuschauer

Tausende Zuschauer kamen am Sonntagabend in den Stiftallmey und beobachteten das Funkenfeuer. Foto: laz

Die Löschgruppe 11 der Kemptener Feuerwehr kann nicht nur gut Brände bekämpfen, sondern solche auch auslösen: Mit Fanfaren, Kindergruppen und brennenden Langfackeln traten die Feuerwehrler am Sonntagabend in die Leutkircher Straße im Stiftallmey auf, um dort den aus Christbäumen und Holzpaletten bestehenden Funkenhaufen anzuzünden.

Dieser brannte im Nu lichterloh und es dauerte nur wenige Minuten bis vor Tausenden von Zuschauern auch die Hexe von den Flammen erfasst wurde. Alles war bestens, auch das Wetter – und diesmal klappte die Funkenwache besser als im Vorjahr, als Lausbuben den Funken vorzeitig entzündet hatten und damit für eigentliche Funkenzeit nicht mehr viel übrig geblieben war. Traditionell soll der Funken den Winter austreiben.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare