Er ist immer da

Der Kemptener Arzt Dr. Johannes Huber ist Mannschaftsarzt bei den Allgäu Comets und kümmert sich um kleine und große Verletzungen. Foto: fosy

Teamsportarten auf hohem Niveau und insbesondere solche, bei denen der Körperkontakt zur Ausübung der Sportart gehört, machen es notwendig, dass sowohl in Notfallsituationen als auch zur gesundheitlichen Betreuung der Sportler ausreichend medizinisches Fachpersonal vorhanden ist. Daher betreut der in Kempten niedergelassene Chirurg Dr. Johannes Huber seit 2009 neben dem Fußball-Landesligisten VfB Durach sowohl das Jugendteam als auch die 1. Mannschaft der Allgäu Comets.

Selber vor 33 Jahren in den USA Teil einer College Football Mannschaft (Clemson University South Carolina, (NCAA Champion 1981) hatte Huber schon immer eine hohe Affinität zu dieser Sportart. Sehr erfreut ist er darüber, dass sein Sohn Michael seit diesem Jahr als Quarterback und Receiver der Junioren aufläuft. Er will der Mannschaft immer das Gefühl geben: „If you need me, I am there“(wenn ihr mich braucht, bin ich da). Verheiratet mit einer Amerikanerin, deren Vater in Notre Dame Football gespielt hat, ist es ihm ein ganz besonderes Anliegen, sich um die US Boys zu kümmern, die jedes Jahr ein Teil des Teams sind. Diese werden sowohl medizinisch als auch oft finanziell von ihm versorgt. „Durch Ausflüge, gemeinsame Essen und Hilfen bei täglichen Problemen sollen sie sich hier wohl fühlen, genau so wie ich mich vor vielen Jahren in den USA wohl gefühlt habe“, so Dr. Huber. Ob eine Prellung, ein gebrochener Knochen oder wie zuletzt eine luxierte Hüfte oder eine verschluckte Zunge, der Doc ist immer da. Was er nicht selber behandelt oder operiert, wird an Fachkollegen weiter geleitet. „Das beim American Football oft die medizinische Betreuung bei Auswärtsspielen fehlt, ist keine Seltenheit“, weiß Johannes Huber. Daher ist es ihm ebenfalls sehr wichtig, im Bedarfsfall auch die Spieler der gegnerischen Mannschaft, die keine medizinische Betreuung haben, zu versorgen. Dr. Huber ist begeistert von dem super Teamgeist der Mannschaft und hat seinen Beitrag dazu geleistet, dass die Allgäu Comets vor kurzem den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht haben (der KREISBOTE berichtete).

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kommentare