Intensive Gespräche

Ex-Sozialministerin Monika Stolz (Mitte) fand auf Anhieb genügend Gesprächspartner. Thema war vor allem ihr bisheriges Fachgebiet: Krankenhausfragen. Foto: Schubert

Der Ortsverband der Isnyer CDU lud jetzt zu seinem diesjährigen Neujahrsempfang ein. Vorsitzender Georg Kronenwetter ließ das abgelaufenen Jahr nochmal Revue passieren und blickte auch ein wenig in die Zukunft.

Im Ort selber hat es vor allem Ansätze gegeben, dass mit dem Schulsystem und den bisher abgeschlossenen Renovierungen und Neubauten erst noch ein paar Mosaiksteine hinzu kommen müssen, bis das Ganze als schlüssiges Konzept verstanden werden kann. Alle anderen Projekte sind im Sinne der CDU durchaus auf dem richtigen Weg. Dafür aber steht vor allem, das am morgigen Donnerstag, 19. Januar, um 19 Uhr im Kurhaus am Park eine Veranstaltung der CDU stattfinden soll, in der neue Aspekte für die weitere Entwicklung Isnys gefunden werden sollen. Axel Müller, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU, freute sich über die rege Beteiligung der Isnyer an dem Empfang. Als besondere Gäste des Neujahrempfangs hatten sich der Landtagsabgeordnete Paul Locherer und Ex-Sozialministerin Monika Stolz angemeldet. Mit den beiden Ehrengästen wurden im Anschluss an die Rede von Monika Stolz noch intensive Gespräche geführt und die Mitglieder des Ortsverbandes hatten Gelegenheit aus erster Hand zu erfahren, wie die weitere Entwicklung der politischen Landschaft vor sich gehen soll.

Meistgelesene Artikel

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kommentare