Interessierter Gast

Mit Informationen über Kempten und einem Eintrag ins Goldene Buch hat OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) vergangene Woche den ungarischen Generalkonsul József Kovács in der Schrannehalle des Rathauses empfangen. „Ich mag die Stadt und auch die Umgebung“, bekannte Kovács, nicht zum ersten Mal hier zu sein. Mit Freunden sei er schon einige Male in der „unglaublich schönen Landschaft“ gewesen, meinte er sichtlich angetan und zeigte sich interessiert, mehr über Kempten zu erfahren.

„Die Römer waren knapp 500 Jahre bei uns, dann kam ein kleines Loch, dann wurden wir missioniert“, fasste Netzer die Anfänge der Stadtgeschichte zusammen. Ausführlicher ging er unter anderem auf die über mehrere Jahrhunderte „befeindeten Geschwister“ Reichs- und Stiftsstadt ein. 65000 Einwohner zähle die Stadt heute, von denen 46000 in einem Beschäftigungsverhältnis stünden. Etliche Gemeinden seien sehr nah an Kempten als wirtschaftliches Zentrum gewachsen, so dass der Wirtschaftsraum rund 120000 Einwohner umfasse, ging er näher auf die aktuelle Situation ein. „Das Allgäu verbindet man mit Milchwirtschaft und Kühen“, fuhr er fort, und Milch spiele bis heute eine große Rolle. Dadurch sei hier vor Ort ein Zentrum der Verpackungsindustrie entstanden, dazu gebe es viel Maschinenbau und mit dem „noch heute im Familienbesitz“ befindlichen Unternehmen Dachser sei ein großer der Logistikbranche angesiedelt. Auch sei Kempten, das „die ganze Bandbreite einer kleinen Stadt biete“, als Hochschul- und Einkaufsstadt attraktiv. Eine lange Tradition hätten auch die Städtepartnerschaften, unter anderem seit 1987 mit dem ungarischen Sopron, schloss Netzer seine kleine Kemptenkunde. Am Abend war Generalkonsul Kovács dann auch bereits zu einem Konzert der Musikschule Sopron eingeladen, die alle zwei Jahre in der Kemptener Sing- und Musikschule auftritt. Vertreter der beiden Musikschulen hießen den ungarischen Generalkonsul bereits anlässlich des Rathausempfangs herzlich willkommen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare