Isny ist Dreh- und Angelpunkt

„Autofreie“ Stadt kann Isny derzeit nicht genannt werden. Nach der Automobilausstellung im Altstadtbereich und dem Oldtimertreffen beim Kurhaus am Park am Wochenende, ist ab kommenden Donnerstag, 13. Mai, bereits der nächste Höhepunkt für Motorbegeisterte in Sicht. Rund 100 Schmuckstücke der Automobilindustrie treffen sich zur Rallye ADAC-Württemberg-Historic mit Start und Ziel in Isny.

Am Donnerstag startet die Rallye mit einem Prolog, einer kurzen Streckenführung von rund 40 Kilometern, um 16 Uhr am Marktplatz. Den Startschuss gibt Isnys Bürgermeister Rainer Magenreuter. Gegen 17 Uhr werden die Autos dann wieder zurückerwartet. Am Freitag, 14. Mai, und Samstag, 15. Mai, sind dann jeweils rund 200 Kilometer, mit Zwischenstopps in Sulzberg, Missen, Illerbeuren (freitags), sowie Leutkirch, Humprechts und am Schloss Zeil (samstags), zu bewältigen. Die Wertung erfolgt in zwei Kategorien. In der sportlichen Klasse geht es darum, verschiedene Streckenabschnitte möglichst gleichmäßig mit einer Durchschnittgeschwindigkeit von etwa 40 km/h zu bewältigen. Die Teams in der Touristikklasse dürfen sich ebenfalls auf eine reizvolle Route freuen. Sie beantworten unterwegs Fragen zu Land und Leuten. Die Veranstaltung gehört zur internationalen I.T.R. Classic Ralley Serie. Willi Schmid ist der Organisationsleiter der 12. Ralley und wie von Reimund Elbe, Pressesprecher des ADAC Württemberg, deutlich gemacht wurde, hat der ADAC ein ganz besonderes Anliegen mit diesen Veranstaltungen. „Wir gehen in die Städte rein, damit die Bevölkerung die Oldtimer betrachten kann. Für uns ist der Umgang mit Oldtimern ebenfalls ein Stück Kulturgut und aus unserem Land nicht wegzudenken“, so Elbe. Rahmenprogramm Start und Ziel werden nicht nur „trocken“ angeboten. Täglich gibt es auf dem Marktplatz während und nach der Zieleinfahrt der Teams ein buntes Rahmenprogramm. Am Freitag wird die „Allgäuer Dixie Band“ mit heißen Rhythmen die Veranstaltung untermalen und am Samstag sorgt „Blosprojekt“ für Stimmung. Start ist sowohl am Freitag als auch am Samstag um 8 Uhr. Im Ziel werden die Oldtimer gegen 16.20 Uhr (freitags) bzw. 16.45 Uhr (samstags) erwartet. Die Teilnehmer können sich auf interessante Strecken freuen.

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kemptener Kulturprogramm für 2017

Kempten– Das leuchtende Mittelalter, Freimaurerei, Picassos „Guernica“, eine ganze Aktionswoche in Kooperation mit dem Logistiker Dachser SE sowie …
Kemptener Kulturprogramm für 2017

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare