Ab jetzt Themen vorschlagen

Die begehrten Eintrittskarten in der Hand, die Anliegen der Bürger im Blick: OB Dr. Ulrich Netzer (v.l.), BR-Redakteurin Astrid Sturm und BR-Redaktionsleiterin Margot Waltenberger-Walte bei der Vorbesprechung im Rathaus. Foto: Spielberg

Viele Kemptener haben sicherlich schon mal zugeschaltet, wenn es heißt: „Jetzt red i“, eine der beliebtesten und erfolgreichsten Sendungen des BR. Wenn es jedoch um Anliegen von Bürgerinnen und Bürger fremder Städte geht, bleibt der Zuschauer thematisch manchmal außen vor. Aber aufg’merkt: „Jetzt red i“ kommt am 25. September nach Kempten, um hier den Bürgerinnen und Bürgern eine mediale Plattform für ihre Themen zu bieten. Themen, die den Menschen vor Ort schon lange unter den Nägel brennen, bei denen Sie sich gerne einmal direkt an die Verantwortlichen wenden würden.

Am Mittwochabend fand zur Sendung eine kleine Vorabinfo statt, zu der auch die Leiterin der BR-Redaktion, Margot Waltenberger-Walte, aus München ins Allgäu reiste, um mit OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) über den Ablauf der Sendung zu sprechen. Netzer wird es auch sein, der sich an diesem Abend den Anliegen und Fragen der anwesenden Bürgerschaft stellen wird. Anliegen und Fragen, die zwar lokalpolitisches Kolorit tragen, die aber bei der Vorauswahl der Themen immer auch eines landespolitischen Bezugs bedürfen. Wer am Dienstag, 25. September, der Sendung „Jetzt red i“ als Themengeber beiwohnen möchte, muss sich zwei Tage zuvor, am Sonntag, 23. September, in der Zeit von 14 bis 17.30 Uhr persönlich in der Schrannenhalle im Kemptener Rathaus einfinden. Dort erwartet ihn oder sie die Redaktion der Sendung, um mit jedem Themengeber ein kurzes Gespräch zu führen. Für jedes Thema wird eine Eintrittskarte reserviert. Personen, die mit ihrem Thema in der Sendung zu Wort kommen, werden zudem einige wertvolle Tipps zur Darbietung ihres Anliegens vor laufender Kamera gegeben. Kostenlose Tickets Es ist zudem möglich sein Thema via E-Mail an jetztredi@br.de oder per Fax an 089/38 06 76 53 an die zuständige Redaktion zu senden oder aber auch telefonischen Kontakt mit Astrid Sturm aufzunehmen (0177/32 73 946). Nach ihrem Anruf bei ihr werden Sie umgehend zurückgerufen. Wer in die Sendung nur als Zuschauer möchte, ohne ein Anliegen zu äußern, der kommt ebenfalls am 23. September um 18 Uhr in die Schrannenhalle. Dort werden die kostenlosen Eintrittskarten verteilt. Zwei Tage darauf, am Dienstag, 25. September, beginnt um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) die Aufzeichnung der Sendung im Kornhaus. Die Veranstaltung dauert in der Regel zwei Stunden. Moderiert wird sie von Tilmann Schöberl. Die Sendung „Jetzt red i – der Bürger hat das Wort“ aus Kempten wird am Mittwoch, 17. Oktober, um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen zu sehen sein.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare