Kantersieg für den VfB

Der VfB Durach gewann zu Hause gegen den TSV Rain/Lech II mit 4:0. Damit holten die Duracher den ersten „Dreier“ nach der Winterpause und festigten ihren zweiten Tabellenplatz.

Der VfB Durach war von Beginn an das druckvollere Team. Nach einer Viertelstunde Spielzeit traf Steffen Wachter den Pfosten. Nach einer halben Stunde konnte ein Abwehrspieler der Gäste gerade noch die Führung durch Roland Ostheimer verhindern, als einen Ball praktisch von der Torlinie kratze. Wenige Minuten später traf dann Steffen Wachter per Freistoß zum längst fälligen 1:0. Die Duracher machten weiter Druck und erzielten kurz vor der Pause umjubelt von den über 200 Zuschauern durch Ostheimer das 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit war der VfB die dominierende Mannschaft. Zudem stand er auch in der Abwehr sehr gut und hatte nach vorn einige gute Tormöglichkeiten. Die Gäste hatten den starken Durachern nicht viel entgegenzusetzen. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff traf Ostheimer nach einem Querpass von Hayrettin Cirak zum 3:0. Den 4:0-Endstand stellte Wachter mit einem ansehnlichen Schuss aus der Distanz her. Der VfB liegt mit 47 Punkten derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz, hat aber noch ein Spiel weniger als Aichach.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Kempten – Dem selbstsicheren, ruhig auftretenden und entspannt schwäbelnden Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, gelang es beim …
Wirtschaftlicher Erfolg durch Ökologie

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare