Karateka aus Schwaben top

Von

KREISBOTE, Waldkraiburg/Kempten – Vor kurzem fand in Waldkraiburg ein Vergleichskampf der Bezirke statt. Das Karate-Team aus Schwaben reiste mit fünf Mannschaften in vier verschiedenen Altersklassen nach Oberbayern. Der Jugendreferent, Peter Voit, nominierte Kämpfer aus Kempten, Durach und Augsburg. Einen klaren Sieg holte sich das Jugend-Team (U 16) mit Annalena Steidle, Patrick Ehl, Philipp Amman (alle Durach), Lisa Schmid (Kempten) und Jan Weith (Augsburg). Zuerst kämpften sich die fünf bayerischen Karateka mit klaren Siegen durch die Vorrunde, im Halbfinale schlugen sie Niederbayern klar mit 5:0. Im Finale bezwangen sie dann die Mannschaft Oberbayern I knapp mit 3:2 und holten sich den ersten Platz. Ebenfalls Rang eins erkämpfte sich Team I bei den Schülern (U 14). Ruth Malsch, Vanessa Mildenberger (beide Kempten), Laurenz Berner und Alexander Schenfeld (beide Durach) holten sich den Vorrundensieg und feierten im Halbfinale einen 3:2 Sieg über Oberbayern II. Im Finale wartete Unterfranken, die das bayerische Team schließlich mit 4:0 von der Matte schickte. Das zweite Schüle-Team mit Magdalena Walter (Kempten), Michael Weith (Augsburg), Chiara Scarvaglieri und Paul Lange (beide Durach) schied in der Vorrunde aus. Lena Malsch, Marco Hartmann (beide Kempten), Erik Enzensberger und Philipp Amman (beide Durach) bildeten die Junioren-Mannschaft. Die Vorrundenkämpfe konnten die Vier alle für sich entscheiden. Im Halbfinale kam es zum Duell mit Oberbayern I. Nachdem es nach Kämpfen und Punkten unentschieden stand, musste das Los entscheiden. Dieses brachte jedoch Oberbayern ins Finale. Dem Team aus Schwaben blieb der Kampf um Rang drei, den es dann klar mit 4:0 erringen konnte. Einen guten vierten Platz holte sich das Kinder-Team (U 11) mit Sarah Hehl, Nicolas Lichtblau (beide Durach) und Niklas Hartmann (Kempten). Die Vorrunde war kein Problem für die Nachwuchstalente. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch mit 1:4 Unterfranken geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei zogen sie gegen Oberbayern mit 0:4 den Kürzeren. Insgesamt belegte das Team aus Schwaben hinter Unterfranken und Oberbayern Rang zwei. Besonders stark präsentierten sich N. Hartmann, R. Malsch, Schmid, Amman, Steidle, Berner und M. Weith, die alle ihre Duelle gewannen.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare