"Keine Vorstellung"

Kommando zurück? Der aus Kostengründen kontrovers diskutierte Umbau des Parkplatzes an der Staatlichen Realschule in der Salzstraße könnte ausfallen. Auf Initiative von CSU-Fraktionschef Erwin Hagenmaier einigte sich der Haupt- und Finanzausschuss am Montagabend darauf, den Umbau zunächst auf 2013 zu verschieben. „Ich habe jetzt noch keine Vorstellung, ob man da überhaupt etwas machen muss“, so Hagenmaier vor dem Hintergrund von veranschlagten 200 000 Euro Baukosten.

Bereits im Frühjahr hatte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) im Schul- und Kulturausschuss bei der Vorstellung der Planungen für die Staatliche Realschule Zweifel angemeldet, ob die Umgestaltung der Außenflächen wirklich so viel Geld kosten muss. Am Montagabend legte sein Fraktionschef nun nach. Angesichts der derzeitigen Baustelle habe er noch gar keinen Eindruck, ob an den Parkplätzen im Osten des Schulgeländes überhaupt großartig etwas geändert werden müsse – schon gar nicht für 200 000 Euro, so Erwin Hagenmaier. Zunächst sei abzuwarten, wie viele Parkplätze man nach dem Umbau der Schule überhaupt noch brauche und ob die Verkehrswege dann überhaupt noch so sind wie heute, warf er ein. In die selbe Richtung ging die Wortmeldung von Helmut Hitscherich: „200 000 Euro für so einen Parkplatz – ich weiß nicht, ob das nicht Geldverschwendung wäre“, so der UB/ödp-Stadrat. Da Baureferentin Monika Beltinger wiederholt darauf hinwies, dass die seinerzeit im Schul- und Kulturausschuss in Auftrag gegebene Überarbeitung der Pläne noch nicht abschließend fertig sei, einigte sich der Ausschuss darauf, dass Geld zwar im Investitionsplan 2012 zu belassen, allerdings mit Sperrvermerk. „Mir stellen sich zwar die gleichen Fragen“, so OB Netzer in Richtung Hagenmaier, „aber wir sollten das in aller Ruhe ausplanen.“

Meistgelesene Artikel

Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Kempten – Am Freitag, 20. Januar 1928, um 8 Uhr morgens, fand im Hofe des Landgerichtsgefängnisses in der Weiherstraße die letzte Hinrichtung in …
Stadtgeschichte: Die letzte Hinrichtung in Kempten

Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Kempten – Das neue Jahr wird ein Jahr in dem einiges entschieden wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurde am Freitag ein Präsident …
Inklusion Thema beim SPD-Neujahrsempfang

Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kempten – Christian Kühn ist ein ganz normaler Mann. Täglich pendelt der 33 Jahre alte Familienvater von Füssen nach Kempten zur Arbeit. In der …
Schnell eingliedern mit "LASSE"

Kommentare