Kochkurse für Kinder

Schoko-Pizza und HipHop-Bowle

+
„Gemeinsam Kochen macht viel mehr Spass”: Das denken auch Iris (v.l.), Yanick, Sebastian, Jens, Jan, Roman und Martin, die zusammen einen der bekannten Kinderkochkurse des Kempodium besuchen. Dort kreieren die Kids Gerichte wie Bandnudeln mit Tomatensauce, aber auch „Exotisches” wie eine „Schoko-Pizza” mit „HipHop Bowle”.

Kempten – Vor zehn Jahren kam den Verantwortlichen des Kempodium-Vereins die Idee Kindern Kochkurse anzubieten. Den Kindern sollte die Zubereitung, das Kochen, das gemeinsame Essen und das nachträgliche Spülen und Verräumen der verwendeten Speisen und Koch-Utensilien näher gebracht werden. 

Grund genug, um am vergangenen Wochenende zum Jubiläums-Kochen einzuladen. Mit allen Sinnen sollten die Kids im Grundschulalter erfahren, wie aus mehren Zutaten am Ende eine komplette Mahlzeit entsteht und selbstverständlich auch gelingt. „Wir hatten bis heuer um die 3000 Kinder in unseren Kochkursen, eingerechnet der Kochkurse, die Schulen mit ihren Klassen in unserer Küche veranstalten”, sagt Elisabeth Bernegg, die Kochwerkstattleiterin im Kempodium.

Zwei dieser vielen Kinder sind die Brüder Yanick und Jens Schilling, deren Mutter die beiden vor rund sieben Jahren das erste Mal zu einem der Kempodium-Kinderkochkurse gebracht hat. Mutter und Söhne schauen deshalb gerne zum zehnjährigen Jubiläum der Kinderkochkurse vorbei und die beiden Buben kochen selbstverständlich mit beim „Kempodium-Kinderkochkurs-Jubiläums-Menu” Bandnudeln mit Tomatensauce, „Schoko-Pizza” und „HipHop-Bowle“.

Gemeinschaft stärken

Mögen diese Gerichte manchem Erwachsenen exotisch erscheinen und an eigene Leibspeisen wie Fischstäbchen mit Spaghetti und einem Glas Kakao aus frühen Kindheitstagen erinnern, so ist der Wert des gemeinsamen Zubereitens und Kochens für die Kinder unbestritten. „Die Kids freuen sich regelrecht, wenn sie am Ende miteinander an einem Tisch sitzen und das zuvor Gekochte, Gebackene und Gebratene gemeinsam mit ihren Freunden verspeisen”, so die Kochkursleiterin und gelernte Hauswirtschaftlerin Cornelia Leicht. „Nicht nur das kollektive Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt, sondern den Kindern wird die menschlich verbindene Funktion gemeinsam zubereiteter und eingenommener Mahlzeit bewusst gemacht”, so Leicht weiter. Gekocht wird in der Kempodium-Küche unter der Anleitung der beiden Kochkursleiterinnen Katharina Benndorf am Samstagvormittag und Cornelia Leicht am Mittwochnachmittag. Beide Termine werden von Eltern auch deshalb gerne in Anspruch genommen, weil sie während der rund zweistündigen Kochkurse gleichzeitig ihre Einkäufe in der Innenstadt erledigen können und ihre Kinder in guter Obhut wissen. „Oftmals ist es so, dass die Kinder die erlernten Rezepte mit nach Hause nehmen und sie dann noch einmal für ihre Eltern zubereiten”, so eine Besucherin. Im Kempodium achtet man bei der Auswahl der Rezepte darauf, dass saisonal und regional gekocht wird. Hier freut sich das Kempodium insbesondere darüber, dass Feneberg für die Rezepte seine „Von hier”-Produkte den kochenden Kindern zur Verfügung stellt.

Am Ende des gemeinsamen Bruzzelns, Knetens, Schneidens, Schälens und Raspelns heißt es dann immer: „Wer mutig ist, probiert…!” In der zehnjährigen Historie der Kinderkochkurse im Kempodium ist es laut Kochkursleiterinnen allerdings noch nicht vorgekommen, dass den kochenden Kindern am Ende ihr eigenes Menü nicht doch gemundet hätte.

Wer Lust hat seinem Kind auf diesem Wege das Kochen näherzubringen, findet im Internet unter www.kempodium.de mehr Infos. Außerdem geben die Kursleiterinnen auch unter der Telefonnummer 0831/54 021 30 Auskunft über Inhalt und Termine ihrer Kinderkochkurse.

Im Angebot sind zudem Kindergeburtstage für 12-16-Jährige in der Kempodium-Küche. Zudem denkt die Leitung des Kempodium darüber nach, Kochkurse zukünftig nicht nur für Kids im Grundschulalter, sondern darüber hinaus auch für Ältere im Alter von 12 bis 16 Jahren anzubieten.

Jörg Spielberg

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Kempten – „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“ lautet eine Redensart, die sich nun bei der Auslobung für den Wettbewerb zur …
Neues Wettbewerbsgebiet für Stadtparkgestaltung

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare