In Kempten wird gefeiert

Wegen Überfüllung geschlossen hieß es am Samstagabend ab etwa 19 Uhr im Festzelt. Rund 45 000 Besucher, meist in Tracht, kamen am Eröffnungswochenende auf die Allgäuer Festwoche. Foto: Läufle

Rund 45 000 Besucher strömten am Eröffnungswochenende auf die Allgäuer Festwoche. Wie Festwochen-Leiterin Martina Dufner-Wucher am Montag gegenüber dem KREISBOTEN angab, waren es knapp 25 000 Tages- und rund 20 000 Abendbesucher.

Am Samstagabend befanden sich zeitweise so viele Besucher auf dem Gelände, dass es vorübergehend geschlossen werden musste. Jedoch konnten, so Dufner-Wucher, dank des elektronischen Kassensystems erstmals wieder Besucher reingelassen werden, wenn andere gegangen sind. In der Zeit von 19.45 Uhr bis kurz vor 21 Uhr sei das Gelände zu gewesen. „Es konnten jedoch trotzdem zweimal rund jeweils 300 Besucher wieder reingelassen werden“, so Dufner-Wucher. Es habe alles reibungslos geklappt, sprach sie ein Lob an die Besucher aus.

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Kempten – Deutlich auffälliger als bisher wird die neue Zeppelinbrücke über der A7, Höhe Ursulasried, gestaltet sein. Mit einem oberliegenden …
Entwurf der neuen Autobahnbrücke vorgestellt

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kommentare