Am kommenden Freitag wird der Kemptener Weihnachtsmarkt eröffnet

Ein Erlebnis für die ganze Familie

+
Die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt sind bereits in vollem Gange.

Kempten – Lichterglanz, Weihnachtslieder und funkelnde Kinderaugen. Die Weihnachtszeit ist für Groß und Klein eine magische Zeit. Um besondere Stunden inmitten des „Weihnachtstrubels“ zu schaffen, weitet der Kemptener Weihnachtsmarkt das Angebot für Familien aus.

So ist in diesem Jahr unter anderem die Kinderhütte neu. Dort können die Kleinen beim Vorlesen von Weihnachtsgeschichten zuhören, sich schminken lassen oder Christbaumschmuck und Kalender basteln. Auf kulinarischem Gebiet sind Handbrot, Flammlachs und Baumstriezel eine Verkostung wert. Bewährtes wie Kinderpunsch, Apfelküchle, gebrannte Mandeln und Crêpes in süß und herzhaft, gibt es auch wieder.

Neu sind die Vorführungen eines Glasbläsers, der sein Kunsthandwerk zeigt und anschaulich erklärt. Außerdem erzählt ein Imker von der Herstellung von Bienenprodukten und den nützlichen Insekten.

Das historische Kinderkarussell darf natürlich ebenfalls nicht fehlen und bei den Kinderkrippenführungen werden die Kids auf die Weihnachtsgeschichte eingestimmt. Und man trifft, wenn man Glück hat, hin und wieder zauberhafte Wesen auf dem Weihnachtsmarkt: Unter anderem das Christkind bei der Eröffnung am kommenden Freitag, 27. November, um 18 Uhr, ab dem 28. November täglich Engel mit kleinen Geschenken und am 5. Dezember den heiligen St. Nikolaus.

Der Markt ist bis einschließlich 22. Dezember täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Am 28. November, im Rahmen des „MitternachtsShopping“, bis 24 Uhr. Weitere Infos zu allen Händlern und Veranstaltungen unter www.weihnachtliches-kempten.de. kb

Meistgelesene Artikel

Ausblick und Austausch

Kempten – Knapp 200 Repräsentanten der verschiedenen Bereiche des Lebens in Kempten versammelten sich am Dienstagabend in der Schrannenhalle des …
Ausblick und Austausch

Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Kempten – Am Donnerstagnachmittag vergangener Woche eskalierte ein Streit zwischen einem Pärchen, in dessen Verlauf der Mann offenbar versuchte seine …
Lebensgefährtin versucht anzuzünden

Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kempten – Das Haus International erfüllte auch an diesem Abend seine Mission als interkulturelles Zentrum der Stadt Kempten. Der recht gut besuchte …
Mongolei – Nomadenstaat im Spannungsfeld mit Urbanisierung

Kommentare