Rund 200 Kinder musizieren in der Innenstadt für einen guten Zweck

Freitreppe als Bühne

+
Wie in den vergangenen Jahren bereiteten auch heuer wieder Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Allgäu den Besuchern der Kemptener Innenstadt große Freude mit ihrem traditionellen Kinder- und Schulchorsingen.

Kempten – Wer sich am Freitagvormittag zum Einkaufen in Kemptens Fischerstraße befand, der konnte dies umrahmt von singenden Kinderstimmen tun. An diesem Tage wurde nämlich wieder das traditionelle Kinder- und Schulchorsingen veranstaltet, an dessen Ende sich rund 200 Kinder aus 18 Schulchören und Instrumentalgruppen an der Freitreppe versammelten, um unter der Leitung von Ulrike Kempf und Hans Kramer vor großem Publikum gemeinsam zu singen und zu musizieren.

Die Gruppen der Schüler kamen u.a. aus Kempten, aber auch aus Sonthofen, Dietmannsried, Durach, Haldenwang oder Oberstdorf. Dr. Paul Wengert, der Präsident des Chorverbandes Bayerisch Schwaben, bedankte sich in seiner Rede bei den vielen jungen Sängern. „Liebe Kinder, vielen Dank, dass ihr beim Schulchorsingen dabei seid, immer fleißig übt und gerne singt“, so Wengert zu den hunderten von Schülerinnen und Schülern. „Mein Dank geht aber auch an Euch, weil ihr beim Schulchorsingen an andere Kinder denkt, denen es nicht so gut geht.“

In der Tat sammelten die Kinder zuvor in der Fußgängerzone mit ihren musikalischen Darbietungen Spenden für einen guten Zweck. So konnte schon in der Vergangenheit u.a. Spendengeld für krebskranke Kinder, Kinder aus Tschernobyl, die Lebenshilfe oder das Kinderhospiz Grönenbach gesammelt werden. Heuer kam der Erlös des Kinder- und Schulchorsingen der Hippotherapie eines Kinder-Therapiezentrums in Fastiv in der Ukraine zugute. Auch Oberbürgermeister und Schirmherr des Schulchorsingens, Thomas Kiechle, sprang bei strahlendem Sonnenschein von seinem Arbeitzimmer im Rathaus herüber, um dem Chorsingen beizuwohnen und Gruß- und Dankesworte auszusprechen.

Organisiert und durchgeführt wurde das Kinder- und Schulchorsingen auch in diesem Jahr durch den Kreischorverband Allgäu, die mit ihren Vorsitzenden Helga Foitzek und der Kreis-Chorleiterin Monika Lichter-Resch vertreten waren und den beiden Referenten für Kinder- und Jugendchöre Ulrike Kempf und Hans Kramer. Dem Abschluss-Chorsingen an der Freitreppe wohnte wie in den Jahren zuvor auch Kemptens Altoberbürgermeister Dr. Josef Höß bei.

Jörg Spielberg

Kinder- und Schulchorsingen in Kempten

Meistgelesene Artikel

"Kaviar und Hasenbraten"

Isny/Rohrdorf – Diesmal haben sich die „Theaterleute“ vom Theaterverein Rohrdorf ein Stück von Regina Rösch ausgesucht und „Kaviar und Hasenbraten“, …
"Kaviar und Hasenbraten"

Rauschgiftverfahren: große Durchsuchungsaktion

Kempten - Im Zuge eines seit Monaten andauernden Rauschgiftermittlungsverfahrens wurden am gestrigen Mittwoch zeitgleich mehrere Wohnungen in …
Rauschgiftverfahren: große Durchsuchungsaktion

1500 Päckchen dabei

Kempten – Der Kemptener Stadtnikolaus kommt auch in diesem Jahr wieder am kommenden Montag, 5. Dezember, zu den Kindern. Begleitet wird er von einem …
1500 Päckchen dabei

Kommentare